Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH (KBB)


Jobs & Ausbildung

Stellenangebote

Hier finden Sie die aktuellen Vakanzen der KBB. Passen Sie zu uns? Dann freuen wir uns, wenn Sie sich unter Angabe des entsprechenden Stichwortes direkt auf die entsprechende Anzeige bewerben – vorzugsweise per Email und mit den üblichen Unterlagen im PDF-Format.
Haben Sie noch Fragen, senden Sie bitte einfach eine E-Mail an .

Mitarbeiter*in Zentrales Vergabemanagement - ZTR

Bewerbungsfrist: 20. Oktober 2017

Drei der bedeutendsten Kulturinstitutionen Deutschlands arbeiten in der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH unter einem Dach: die Internationalen Filmfestspiele Berlin , das Haus der Kulturen der Welt und die Berliner Festspiele mit dem Festspielhaus und ihrem Ausstellungshaus, dem Martin-Gropius-Bau . Mit ihren Geschäftsbereichen ermöglicht die KBB herausragende Kulturprojekte und führt diese Berliner Institutionen in die Zukunft. Weitere Informationen finden Sie unter www.kbb.eu.

Stellenausschreibung

Die KBB GmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Bereich Zentrales Vergabemanagement eine/n

Mitarbeiter*in Zentrales Vergabemanagement

Gestalten, mitwirken und teilhaben.

  • Als Mitarbeiter*in im Zentralen Vergabemanagement beschäftigen Sie sich im Schwerpunkt mit der Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation von Vergabeverfahren im Bereich Liefer- und Dienstleistungen.
  • Sie erstellen Vergabe- und Vertragsunterlagen sowie wirken an Bedarfsermittlungen und Wirtschaftlichkeitsberechnungen mit.
  • Sie beraten, koordinieren und unterstützen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in allen vergaberechtlichen Themen.
  • Sie veröffentlichen Vergabeunterlangen, prüfen und werten Bewerbungen und/oder Angebote aus und tragen Verantwortung für die Dokumentation und Kommunikation mit allen Beteiligten.

Wir suchen Sie.

  • Wir erwarten ein abgeschlossenes geisteswissenschaftliches Studium mit Bachelor- / Fachhochschulabschluss in den Bereichen Wirtschaft, Rechtswissenschaften, Wirtschaftsrecht oder vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten.
  • Gefragt sind gründliche Kenntnisse im Haushalts- und Vergaberecht sowie erste Berufserfahrungen im Bereich öffentliche Vergabe und Beschaffung.
  • Darüber hinaus sind ausgeprägte Kommunikations- und Beratungskompetenzen besonders gefragt.
  • Sie sind in der Lage, die Anforderungen und Gegenstände unterschiedlicher Bedarfsträger flexibel nachzuvollziehen und arbeiten lösungsorientiert.
  • Weiterhin wünschen wir uns sehr gute IT-Kenntnisse (MS-Office Standardanwendungen).
  • Sie zeichnen sich durch eine selbständige, engagierte, gewissenhafte und sorgfältige Arbeitsweise aus und schätzen die Arbeit im Team, insbesondere mit Sensibilität für die spezifischen Belange einer gemeinnützigen Kultureinrichtung.

Willkommen bei uns.

Wir bieten ein vielseitiges Aufgabenfeld mit großer Eigenverantwortlichkeit. Unsere innovative Unternehmenskultur mit flachen Hierarchien und schnellen Entscheidungen bietet Gestaltungsmöglichkeiten und optimale Voraussetzungen für Ihre berufliche und persönliche Entwicklung. Unser anspruchsvolles Unternehmensleitbild legt den Grundstein für das gute Betriebsklima. Wir bieten eine leistungsgerechte Bezahlung nach TVöD (Entgeltgruppe 9b) sowie die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge (VBL). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Für Fragen steht Ihnen Herr Dr. Albert Drügemöller, Leiter des Zentralen Vergabemanagements der KBB unter 030/26397 560 gern zur Verfügung.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die KBB legt Wert auf Diversität.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung vorzugsweise per E-Mail als PDF unter dem Stichwort „Mitarbeiter*in Zentrales Vergabemanagement“ bis zum 20. Oktober 2017 an:

jobs@kbb.eu

bzw.

Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH

Zentrales Personalbüro

Schöneberger Straße 15

10963 Berlin

Assistent/in der Intendanz - BFS

Bewerbungsfrist: 20. Oktober 2017

Drei der bekanntesten Kulturinstitutionen Deutschlands arbeiten in der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH unter einem Dach: die Internationalen Filmfestspiele Berlin , das Haus der Kulturen der Welt und die Berliner Festspiele mit dem Martin-Gropius-Bau . Mit ihren Geschäftsbereichen ermöglicht die KBB herausragende Kulturprojekte und führt diese Berliner Institutionen in die Zukunft. Weitere Informationen finden Sie unter www.kbb.eu.

Stellenausschreibung

Die Berliner Festspiele – ein Geschäftsbereich der KBB – betreiben zwei Häuser in Berlin: den Martin-Gropius-Bau als Ausstellungshaus und das Haus der Berliner Festspiele als Festivalhaus. In beiden Häusern werden ganzjährig eine Vielzahl hoch spezialisierter Festivals, Ausstellungsprojekte und Einzelveranstaltungen veranstaltet. Unsere Arbeit gilt der Präsentation bemerkenswerter Positionen zeitgenössischer Kunst im Bereich der Musik, der Performing Arts, Bildenden Kunst und Literatur.

Die Berliner Festspiele besetzen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Position als

Assistent/in der Intendanz

Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet, eine Verlängerung wird angestrebt.

Gestalten, mitwirken und teilhaben.

  • Als Assistent*in der Intendanz bereiten Sie Organisationsfragen im Bereich Intendanz auf, bearbeiten den Posteingang des Intendanten und erledigen dessen Korrespondenz, führen Recherchearbeiten durch, stellen Informationsmaterial zusammen und redigieren Texte.
  • Sie koordinieren, vereinbaren und überwachen die Termine des Intendanten und organisieren dessen Dienstreisen.
  • Sie koordinieren den internen Informationsaustausch zwischen dem Intendanten sowie den Programmbereichen der Berliner Festspiele und den Geschäftsbereichen der KBB GmbH.
  • Sie pflegen die Kontakte des Intendanten und erfassen und aktualisieren die entsprechenden Adressdateien.
  • Sie organisieren die Gästebetreuung und –bewirtung.
  • Sie führen Beschaffungen gemäß VOL/A durch.
  • Sie sind zuständig für die allgemeine Büroorganisation.

Wir erwarten von Ihnen:

  • Sie sind interessant für uns, wenn Sie entweder eine abgeschlossene Ausbildung zur/zum Kauffrau/Kaufmann für Bürokommunikation haben oder eine verantwortungsvolle Vorzimmertätigkeit vorzugsweise in einer Kulturinstitution oder im Festivalbetrieb vorweisen können,
  • über Sensibilität für die besonderen Belange einer Kultureinrichtung verfügen,
  • exzellente Deutschkenntnisse und sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift besitzen,
  • großes Organisationstalent, Teamfähigkeit, Flexibilität in Belastungssituationen, hohe Kommunikationskompetenz, eigenständiges Arbeiten sowie ein sicheres und freundliches Auftreten haben
  • und über sehr gute EDV-Kenntnisse (MS Office) verfügen.

Willkommen bei uns.

Wir bieten ein vielseitiges Aufgabenfeld mit großer Eigenverantwortlichkeit. Unsere innovative Unternehmenskultur mit flachen Hierarchien und schnellen Entscheidungen bietet Gestaltungsmöglichkeiten und optimale Voraussetzungen für Ihre berufliche und persönliche Entwicklung. Ein flexibles Arbeitszeitmodell ermöglicht familienfreundliche Bedingungen. Unser anspruchsvolles Unternehmensleitbild legt den Grundstein für das gute Betriebsklima. Wir bieten eine leistungsgerechte Bezahlung nach TVöD (Entgeltgruppe 4 mit Vorzimmerzulage zur E 8) sowie die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge (VBL). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Für Fragen steht Ihnen Andrea Bauer (unter 030/ 25489 207) gern zur Verfügung.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die KBB legt Wert auf Diversität.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail als PDF oder schriftlich unter dem Stichwort „Assistent*in Intendanz“ bis zum 20.10.2017 an:

bzw.

Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH

Zentrales Personalbüro

Schöneberger Straße 15

10963 Berlin

Bitte beachten Sie, dass wir aus Kostengründen Ihre postalisch eingesandten Unterlagen nur bei Beilegung eines entsprechend frankierten Rückumschlages zurücksenden können.

Mitarbeiter*in Finanzen und Administration European Film Market

Bewerbungsfrist: 23. Oktober 2017

Drei der bedeutendsten Kulturinstitutionen Deutschlands arbeiten in der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH unter einem Dach: die Internationalen Filmfestspiele Berlin , das Haus der Kulturen der Welt und die Berliner Festspiele mit dem Festspielhaus und ihrem Ausstellungshaus, dem Martin-Gropius-Bau . Mit ihren Geschäftsbereichen ermöglicht die KBB herausragende Kulturprojekte und führt diese Berliner Institutionen in die Zukunft. Weitere Informationen finden Sie unter www.kbb.eu.

Stellenausschreibung

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin – ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH – sind das wichtigste Kulturereignis der Stadt, eines der angesehensten Events der internationalen Filmindustrie und zugleich das größte Publikumsfestival der Welt. Jedes Jahr im Februar verwandelt das Festival die Metropole Berlin zwei Wochen lang in das zentrale Schaufenster des internationalen Filmschaffens, versteht sich dabei aber auch als Akteur und Multiplikator im globalen Filmgeschehen.

Der European Film Market (EFM) ist das Business-Zentrum der Internationalen Filmfestspiele Berlin (IFB) und einer der drei bedeutendsten internationalen Filmmärkte der Welt. Im Zeitraum von neun Tagen, parallel zur Berlinale, ist der EFM mit über 9.500 Fachbesuchern aus rund 100 Ländern, mit über 1.000 Screenings von über 700 Filmen einer der bedeutendsten Branchentreffs der internationalen Filmindustrie. Produzenten, Verleiher, Ein- und Verkäufer, Finanziers sowie Vertreter von TV, Home Entertainment und Neuen Medien informieren sich hier über die neuesten Produktionen und Entwicklungen der globalen Filmlandschaft, handeln mit Filmrechten oder knüpfen und pflegen Geschäftskontakte. Zentrum des EFM ist der Martin-Gropius-Bau mit dem angrenzenden Gropius Park. Zusätzlich stehen dem EFM im Marriott Hotel am Potsdamer Platz die EFM Marriott Offices und Stands als Ausstellungsflächen zur Verfügung. Detaillierte Informationen zum EFM finden Sie auf www.efm-berlinale.de

Wir suchen zum schnellstmöglichen Zeitpunkt, spätestens jedoch zum 15. November 2017, eine kommunikative und motivierte Persönlichkeit als

Mitarbeiter*in Finanzen und Administration

Die Stelle ist bis zum 31. Mai 2018 befristet.

Gestalten, mitwirken und teilhaben.

  • Als Mitarbeiter*in Finanzen sind Sie die Schnittstelle zum Sales-Team und prüfen die Kundendaten und Bestellungen auf Richtigkeit.
  • Sie überwachen, steuern und bearbeiten sämtliche Bestellungen und Verkäufe des European Film Market und sind für die Bearbeitung von Belegen und Rechnungen (Überwachung des Zahlungseingangs, Rechnungserstellung, Mahnwesen) zuständig.
  • Darüber hinaus gehört die Prüfung von Rechnungen und Aufträgen, die Kontenabstimmung und Kontenklärung sowie die Klärung umsatzsteuerlicher Fragen zu Ihren Aufgaben.
  • Des Weiteren sind Sie zuständig für die Bearbeitung und Steuerung von Fördermittelanträgen für den EFM, einschließlich der Erstellung von Kosten- und Finanzierungsplänen und der Erstellung von Projektabrechnungen

Wir suchen Sie.

  • Unabdingbar ist eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung
  • Sie sind besonders interessant für uns, wenn Sie Berufserfahrung in Kulturinstitutionen mitbringen können, die Sie idealerweise im Festivalbetrieb gesammelt haben.
  • Idealerweise bringen Sie bereits Erfahrung mit der Abrechnung von Fördermitteln mit
  • Darüber hinaus wünschen wir uns Kenntnisse im Umgang mit EDV-Buchhaltungsprogrammen (z.B. Sage KHK Office-Line - Rechnungswesen und Warenwirtschaft) sowie mit MS-Office Standardanwendungen, insbesondere Excel
  • Sie besitzen eine hohe Service-, Team- und Kommunikationskompetenz und können sensibel und souverän mit Konflikt- oder Stresssituationen umgehen.
  • Darüber hinaus erwarten wir gute Deutsch- und Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift.
  • Persönliche Einsatzbereitschaft sowie eine engagierte, strukturierte, selbstorganisierte und zuverlässige Arbeitsweise runden Ihr Profil ab.

Willkommen bei uns.

Wir bieten eine leistungsgerechte Bezahlung nach TVöD (Entgeltgruppe 7) sowie die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge (VBL). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die KBB legt Wert auf Diversität.

Für Fragen steht Ihnen Volker Hörich gern zur Verfügung.

Wenn Sie die gewünschten Qualifikationen erfüllen, richten Sie bitte Ihre schriftliche und aussagekräftige Bewerbung – ausschließlich per E-Mail - zum 23. Oktober 2017 an Herrn Volker Hörich:

Praktikum Kulinarisches Kino - Internationale Filmfestspiele Berlin

Bewerbungsfrist: 23. Oktober 2017

Drei der bedeutendsten Kulturinstitutionen Deutschlands arbeiten in der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH unter einem Dach: die Internationalen Filmfestspiele Berlin , das Haus der Kulturen der Welt und die Berliner Festspiele mit dem Festspielhaus und ihrem Ausstellungshaus, dem Martin-Gropius-Bau . Mit ihren Geschäftsbereichen ermöglicht die KBB herausragende Kulturprojekte und führt diese Berliner Institutionen in die Zukunft. Weitere Informationen finden Sie unter www.kbb.eu

Stellenausschreibung

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin – ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH – sind das wichtigste Kulturereignis der Stadt, eines der angesehensten Events der internationalen Filmindustrie und zugleich das größte Publikumsfestival der Welt. Jedes Jahr im Februar verwandelt das Festival die Metropole Berlin zwei Wochen lang in das zentrale Schaufenster des internationalen Filmschaffens, versteht sich dabei aber auch als Akteur und Multiplikator im globalen Filmgeschehen.

Das Kulinarische Kino beschäftigt sich sowohl mit den genussvollen als auch ökologischen Aspekten des Essens. Hier wird im Hauptprogramm den Zuschauern nach dem Film ein Essen serviert, das vom Film inspiriert ist. Mehr hier: http://www.berlinale.de/de/das_festival/sektionen_sonderveranstaltungen/kulinarisches_kino-culinary_cinema/index.html

Das Kulinarische Kino bietet in der Zeit vom 01. November 2017 bis 28. Februar 2018 ein

Praktikum

an.

Das Praktikum bietet die Möglichkeit, vertiefte Einblicke in folgende Bereiche zu erhalten:

  • die Filmrecherche und Erfassung der Filmdaten inkl. der Bearbeitung von Informationen aus der internationalen Presse zu Themen des Kulinarischen Kinos
  • in die Sichtungskoordination
  • die Kommunikation mit den Produktionsfirmen und den Anforderungen von Sichtungs-DVDs
  • die Aufbereitung der Informationen und Gestaltung des Programmheftes
  • die administrativen Vorgänge sowie die Organisation und Durchführung der Veranstaltungen

Das Praktikum richtet sich an Auszubildende und Studierende vor oder in der Ausbildung bzw. Studium, die ein Pflichtpraktikum, ein Orientierungs- oder ein ausbildungs- bzw. studienbegleitendes Praktikum absolvieren möchten.

Das bringen Sie mit:

  • Sehr gute Kenntnisse in Deutsch und Englisch in Wort und Schrift, weitere Sprachkenntnisse wären von Vorteil
  • Gute Kenntnisse mit den Office-Programmen (Word, Outlook, Excel, Access) Teamfähigkeit, Selbstständigkeit, Präzision
  • Verständnis für das Bedienen von AV-Abspielgeräten und verschiedene Video und Filmformate
  • Interesse am Film
  • Affinität zu Gastronomie und Ökologie
  • Freundlich und flexibel beim Umgang mit dem Publikum

Willkommen bei uns.

Der/die Praktikant/in lernt die Abläufe innerhalb des Festivals kennen. Sie arbeiten in einem kleinen Team und kommen mit allen Aspekten dieser innovativen und fachübergreifenden Veranstaltung in Berührung.

Das Praktikum wird mit 450,00 Euro brutto monatlich vergütet. Die wöchentliche Praktikumszeit beträgt 39 Stunden. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die KBB legt Wert auf Diversität.

Bitte senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Immatrikulationsbescheinigung, Studienordnung) ausschließlich per E-Mail bis zum 23. Oktober 2017 an Thomas Struck:

zwei Praktika Berlinale Talents - Internationales Filmfestspiele Berlin

Bewerbungsfrist: 23. Oktober 2017

Drei der bedeutendsten Kulturinstitutionen Deutschlands arbeiten in der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH unter einem Dach: die Internationalen Filmfestspiele Berlin , das Haus der Kulturen der Welt und die Berliner Festspiele mit dem Festspielhaus und ihrem Ausstellungshaus, dem Martin-Gropius-Bau . Mit ihren Geschäftsbereichen ermöglicht die KBB herausragende Kulturprojekte und führt diese Berliner Institutionen in die Zukunft. Weitere Informationen finden Sie unter www.kbb.eu .

Stellenausschreibung

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin – ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH – sind das wichtigste Kulturereignis der Stadt, eines der angesehensten Events der internationalen Filmindustrie und zugleich das größte Publikumsfestival der Welt. Jedes Jahr im Februar verwandelt das Festival die Metropole Berlin zwei Wochen lang in das zentrale Schaufenster des internationalen Filmschaffens, versteht sich dabei aber auch als Akteur und Multiplikator im globalen Filmgeschehen.

Berlinale Talents ist eine Initiative der Internationalen Filmfestspiele Berlin und weltweit eine der führenden Plattformen für Talentförderung im Filmbereich. 250 ausgewählte Film- und TV-Serienschaffende aus unterschiedlichen Bereichen (Regie, Drehbuch, Produktion, Kamera, Schnitt, Schauspiel, Szenenbild, Filmkomposition und Sounddesign, Vertrieb und Distribution, Filmkritik) werden zu einer sechstätigen Veranstaltung während der Berlinale nach Berlin eingeladen (weitere Informationen unter: www.berlinale-talents.de), um sich mit Experten und Berlinale-Gästen auszutauschen, ihre Filmprojekte weiterzuentwickeln und neue Märkte zu erschließen.

Berlinale Talents bietet im Zeitraum von 1. Dezember 2017 bis 28. Februar 2018 zwei

Praktika

im Bereich Presse und Öffentlichkeitsarbeit Berlinale Talents an.

Die Praktika bieten die Möglichkeit, vertiefte Einblicke in folgende Bereiche zu erhalten:

  • die Anwendung verschiedener Instrumente der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • die Recherche und Themenaufbereitung für die Pressearbeit und Social Media
  • die Kommunikation und Umgang mit Journalisten im Festivalbetrieb
  • die Aufbereitung von Bildmaterial für Pressearbeit und Social Media

Das Praktikum richtet sich an Auszubildende und Studierende, die ein Pflichtpraktikum oder ein ausbildungs-/ studienbegleitendes Praktikum absolvieren möchten sowie an Bewerber, die ein Praktikum zur Orientierung für eine Berufsausbildung oder für die Aufnahme eines Studiums absolvieren möchten.

Das bringen Sie mit.

  • Gefragt sind Ihr besonderes Interesse an der Medien-, Kultur- oder Filmlandschaft
  • Darüber hinaus wünschen wir uns einen sicheren Umgang mit den gängigen MS Office-Standardanwendungen, sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse (in Wort und Schrift), gute Ausdrucksfähigkeit, Sprachgewandtheit und Textsicherheit, Social-Media-Affinität, Grundkenntnisse in digitaler Bildbearbeitung sind von Vorteil
  • Sie zeichnen sich durch eine engagierte und selbständige Arbeitsweise aus und schätzen die Arbeit im Team.
  • Ein freundliches und sicheres Auftreten gegenüber Gästen, eine schnelle Auffassungsgabe sowie Organisations- und Kommunikationskompetenzen runden Ihr Profil ab.

Willkommen bei uns.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit in einem internationalen und freundlichen Team (englisch- und deutschsprachig) und für das größte Publikumsfestival weltweit zu arbeiten sowie die Möglichkeit, Erfahrungen und Kontakte im kulturellen, filmischen Bereich zu machen.

Das Praktikum wird mit 450,00 Euro brutto monatlich vergütet. Die wöchentliche Praktikumszeit beträgt 39 Stunden.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die KBB schätzt Diversität.

Bitte senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Immatrikulationsbescheinigung, Zeugnisse) ausschließlich per E-Mail, bevorzugt in einem Dokument als PDF-Anhang bis spätestens zum 23. Oktober 2017 an Frau Salome Beber:

Koordinator*in Berlinale Kamera - IFB

Bewerbungsfrist: 27. Oktober 2017

Drei der bedeutendsten Kulturinstitutionen Deutschlands arbeiten in der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH unter einem Dach: die Internationalen Filmfestspiele Berlin , das Haus der Kulturen der Welt und die Berliner Festspiele mit dem Festspielhaus und ihrem Ausstellungshaus, dem Martin-Gropius-Bau . Mit ihren Geschäftsbereichen ermöglicht die KBB herausragende Kulturprojekte und führt diese Berliner Institutionen in die Zukunft. Weitere Informationen finden Sie unter www.kbb.eu.

Stellenausschreibung

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin – ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH – sind das wichtigste Kulturereignis der Stadt, eines der angesehensten Events der internationalen Filmindustrie und zugleich das größte Publikumsfestival der Welt. Jedes Jahr im Februar verwandelt das Festival die Metropole Berlin zwei Wochen lang in das zentrale Schaufenster des internationalen Filmschaffens, versteht sich dabei aber auch als Akteur und Multiplikator im globalen Filmgeschehen.

Die Abteilung Event Management ist zuständig für die Organisation verschiedenster Veranstal-tungen der Berlinale, insbesondere der Eröffnungsgala und Preisverleihung – die zwei größten und medienwirksamsten Events des Festivals. Darüber hinaus gestaltet und organisiert das Team u.a. die Verleihung des Goldenen Ehrenbären und der Berlinale Kameras.

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin bieten in der Zeit vom 11. Dezember 2017 bis zum 28. Februar 2018 eine

Stelle als Koordinator*in Berlinale Kamera im Bereich Event Management an.

Gestalten, mitwirken und teilhaben.

  • Organisation der Berlinale Kamera Verleihungen, insbesondere die Bühnen- und Veranstaltungsabläufe
  • Mitwirkung bei der protokollarischen Organisation und Placements des Gästekreises
  • Mitarbeit bei den organisatorischen und administrativen Abläufen der Abteilung Event Management

Wir suchen Sie.

  • Sie sind interessant für uns, wenn Sie Berufserfahrung bzw. Affinität zum Film mitbringen und sich für den kulturellen Eventbereich interessieren
  • Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Veranstaltungsmanagement, oder bringen vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten mit
  • Sie zeichnen sich durch eine ausgeprägte Organisations- und Kommunikationskompetenz aus sowie Belastbarkeit und Diskretion
  • Sie haben ein sympathisches und sicheres Auftreten (auch am Telefon), gute Ausdrucksfähigkeit und sind sprachgewandt sowie textsicher
  • Ferner hinaus wünschen wir uns sehr gute Kenntnisse von MS-Office Anwendungen und Internet-Anwendungen
  • Darüber hinaus erwarten wir sehr gute Deutsch- und Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift, weitere Sprachkenntnisse sind wünschenswert
  • Hohe Motivation und Spaß an der Teamarbeit setzten wir ebenso voraus wie eine sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise

Willkommen bei uns.

Wir bieten eine leistungsgerechte Bezahlung nach TVöD (Entgeltgruppe 7) in der Fassung des Bundes/West sowie die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge (VBL). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt von Januar bis Februar Vollzeit bei 39 Stunden, im Dezember zur Einarbeitung einen Minijob.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die KBB legt Wert auf Diversität.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail als PDF bis zum 27. Oktober 2017 an Vanessa Groß: event@berlinale.de

Assistenz Event Protokoll (m/w) - Internationalen Filmfestspiele Berlin

Bewerbungsfrist: 27. Oktober 2017

Drei der bedeutendsten Kulturinstitutionen Deutschlands arbeiten in der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH unter einem Dach: die Internationalen Filmfestspiele Berlin, das Haus der Kulturen der Welt und die Berliner Festspiele mit dem Festspielhaus und ihrem Ausstellungshaus, dem Martin-Gropius-Bau . Mit ihren Geschäftsbereichen ermöglicht die KBB herausragende Kulturprojekte und führt diese Berliner Institutionen in die Zukunft. Weitere Informationen finden Sie unter www.kbb.eu.

Stellenausschreibung

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin – ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH – sind das wichtigste Kulturereignis der Stadt, eines der angesehensten Events der internationalen Filmindustrie und zugleich das größte Publikumsfes-tival der Welt. Jedes Jahr im Februar verwandelt das Festival die Metropole Berlin zwei Wochen lang in das zentrale Schaufenster des internationalen Filmschaffens, versteht sich dabei aber auch als Akteur und Multiplikator im globalen Filmgeschehen.

Der Bereich Event Protokoll gehört zur Abteilung Event Management und ist zuständig für das Gäste- und Einladungsmanagement der Eröffnungsgala und Preisverleihung - die zwei größten und medienwirksamsten Veranstaltungen der Berlinale. Zusätzlich betreuen wir, sowohl bei der Eröffnungsgala und Preisverleihung, als auch bei den täglich stattfindenden Gala Premieren der Filme im Offiziellen Wettbewerb, die Filmteams und die hohe politische Prominenz protokolla-risch.

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin bieten in der Zeit vom 11. Dezember 2017 bis zum 09. März 2018 eine

Stelle als Assistenz Event Protokoll (w/m) an.

Gestalten, mitwirken und teilhaben.

  • Als Assistenz Event Protokoll unterstützen Sie bei der Organisation der Eröffnungsgala und Preisverleihung, insbesondere durch die Planung und Durchführung des Einla-dungsmanagements
  • Sie assistieren bei der Organisation und Betreuung des Placements der Filmteams für die Gala Premieren der Filme im Offiziellen Wettbewerb und der Berlinale Specials
  • Sie assistieren bei den organisatorischen und administrativen Abläufen der Abteilung Event Management, insbesondere Event Protokoll

Wir suchen Sie.

  • Sie sind interessant für uns, wenn Sie Berufserfahrung bzw. Affinität zum Film mitbringen und sich für den kulturellen Eventbereich interessieren
  • Darüber hinaus bringen Sie Erfahrungen im Projekt- und Veranstaltungsmanagement mit und zeichnen sich durch eine ausgeprägte Organisations- und Kommunikationskompetenz aus
  • Sie haben ein sympathisches und sicheres Auftreten (auch am Telefon), gute Ausdrucksfähigkeit und sind sprachgewandt sowie textsicher
  • Ferner hinaus wünschen wir uns sehr gute Kenntnisse von MS-Office Anwendungen und Internet-Anwendungen
  • Hohe Motivation und Spaß an der Teamarbeit setzten wir ebenso voraus wie eine sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise
  • Darüber hinaus erwarten wir sehr gute Deutsch- und Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift, weitere Sprachkenntnisse sind wünschenswert

Willkommen bei uns.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit in einem engagierten, freundlichen Team zu arbeiten sowie Einblicke in die Abläufe Event Protokoll/Event Management und in die Strukturen der Internationalen Filmfestspiele Berlin zu erhalten.

Geboten wird eine leistungsgerechte Bezahlung nach TVöD (Entgeltgruppe 6) in der Fassung des Bundes/West sowie die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge (VBL). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt von Januar bis Februar Vollzeit bei 39 Stunden, im Dezember Teilzeit.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die KBB legt Wert auf Diversität.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail als PDF bis zum 27. Oktober 2017 an Tatjana Schmidt: protokoll@berlinale.de

Mitarbeiter/in im Support-Team für die Websites-IFB

Bewerbungsfrist: 01. November 2017

Drei der bedeutendsten Kulturinstitutionen Deutschlands arbeiten in der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH unter einem Dach: die Internationalen Filmfestspiele Berlin , das Haus der Kulturen der Welt und die Berliner Festspiele mit dem Festspielhaus und ihrem Ausstellungshaus, dem Martin-Gropius-Bau . Mit ihren Geschäftsbereichen ermöglicht die KBB herausragende Kulturprojekte und führt diese Berliner Institutionen in die Zukunft. Weitere Informationen finden Sie unter www.kbb.eu.

Stellenausschreibung

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin – ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH – sind das wichtigste Kulturereignis der Stadt, eines der angesehensten Events der internationalen Filmindustrie und zugleich das größte Publikumsfestival der Welt. Jedes Jahr im Februar verwandelt das Festival die Metropole Berlin zwei Wochen lang in das zentrale Schaufenster des internationalen Filmschaffens, versteht sich dabei aber auch als Akteur und Multiplikator im globalen Filmgeschehen.

Ab dem 01. Dezember 2017 suchen wir eine/n

Mitarbeiter/in im Support-Team für die Websites

der Internationalen Filmfestspiele Berlin und des European Film Markts, die Anwendungen Online-Akkreditierung sowie die Onlinefilmanmeldung zu besetzen. Das Arbeitsverhältnis ist befristet bis zum 28. Februar 2018.

Der European Film Market (EFM) ist das Business-Zentrum der Internationalen Filmfestspiele Berlin (IFB) und einer der drei bedeutendsten internationalen Filmmärkte der Welt. Im Zeitraum von neun Tagen, parallel zum Festival, ist der EFM mit 8.000 Teilnehmern der Mittelpunkt für Filmproduzenten, Einkäufer, Verkäufer, Verleiher und Filmfinanzierer sowie für Fachbesucher der Bereiche TV, Home Entertainment und Neue Medien.

Für 2018 werden sich die Fachbesucher wiederholt online für die Berlinale akkreditieren. Außerdem läuft für beide Veranstaltungen die Anmeldung der Filme online auf jeweils eigenen Websites.

Gestalten, mitwirken und teilhaben.

  • Technischer Support am Telefon und per Email für die Websites IFB/EFM, Online-Akkreditierung sowie Onlinefilmanmeldung
  • Protokollierung der Supportfälle
  • Erstellung und Pflege von FAQs und Dokumentationen

Wir suchen Sie.

  • Wünschenswert ist eine Ausbildung im Bereich IT-Kundenbetreuung oder vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Erfahrung im Umgang mit verschiedenen Browsern (IE, Firefox, Chrome, Safari)
  • Technische Grundkenntnisse im Bereich Internet, solide MS Office-Kenntnisse
  • Sichere Deutsch- und Englischkenntnisse (mündlich/schriftlich)
  • Bereitschaft zum Schichtdienst (8:00 Uhr bis 16:00 Uhr bzw. 12:00 bis 20:00 Uhr – während der Berlinale auch am Wochenende)
  • Serviceorientierung, Kundenfreundlichkeit, Belastbarkeit
  • Wünschenswert: Erfahrung im telefonischen Support, MS Access sowie weitere Sprachkenntnisse

Willkommen bei uns.

Geboten werden eine Bezahlung nach TVöD (Entgeltgruppe 6) in der Fassung des Bundes/West sowie die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge (VBL). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Wenn Sie die gewünschten Qualifikationen erfüllen, richten Sie bitte Ihre schriftliche und

aussagekräftige Bewerbung – ausschließlich per Email - zum 01. November 2017 an

Herrn Klaus Glahn: glahn@berlinale.de

Technische Produktionsassistenz im Bereich „100 Jahre Gegenwart“ - Haus der Kulturen der Welt

Bewerbungsfrist: 3. November 2017

Drei der bedeutendsten Kulturinstitutionen Deutschlands arbeiten in der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH unter einem Dach: die Internationalen Filmfestspiele Berlin , das Haus der Kulturen der Welt und die Berliner Festspiele mit dem Festspielhaus und ihrem Ausstellungshaus, dem Martin-Gropius-Bau . Mit ihren Geschäftsbereichen ermöglicht die KBB herausragende Kulturprojekte und führt diese Berliner Institutionen in die Zukunft. Weitere Informationen finden Sie unter www.kbb.eu .

Stellenausschreibung

Die Zentrale Technik der KBB sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Produktionsassistenten*in

zur Unterstützung der technischen Leitung des Projekts „100 Jahre Gegenwart“ im HKW. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine Verlängerung wird angestrebt.

In dem auf vier Jahre angelegten Projekt „100 Jahre Gegenwart“ unternimmt das Haus der Kulturen der Welt eine Gegenwartsanalyse mit der Rückkopplung an historische Utopien. Gerade angesichts der neuen Unordnung der Welt zielt es darauf Hintergründe zu erschließen, um das politische Vorstellungsvermögen und die ästhetische Urteilskraft zu aktivieren. Im Rahmen des Projekts entwickelt und zeigt das Haus eine Vielzahl von Diskursveranstaltungen, Ausstellungen, Musikprogrammen sowie performativen und theaternahen Formaten.

Gestalten, mitwirken und teilhaben.

  • Als Produktionsassistenz unterstützen Sie die technische Leitung bei Planung, Koordinierung und Umsetzung der Produktionen

  • Sie planen Veranstaltungen und Ausstellungen und führen diese durch

  • Sie erstellen die Disposition der einzusetzenden Technik und planen die Umsetzung veranstaltungsbezogener Einbauten

  • Sie erstellen Leistungsverzeichnisse und Konstruktionszeichnungen

  • Sie führen Angebotseinholungen und Vergaben von Aufträgen nach den Regeln der öffentlichen Vergabe durch

  • Sie erstellen CAD-Pläne und passen diese an

  • Sie führen notwendige Genehmigungsverfahren durch und übernehmen die Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen

  • Als Verantwortlicher für Veranstaltungstechnik betreuen Sie Veranstaltungen und Proben

  • Sie überwachen das technische Produktionsbudget und übernehmen die Vertragskoordination

Wir erwarten von Ihnen:

  • ein abgeschlossenes einschlägiges Studium (Ingenieur/in für Theatertechnik oder vergleichbarer Abschluss)

  • einschlägige Berufserfahrung in der Planung und Organisation von Veranstaltungen sowie Konzeption und Ausstattung von Spielstätten, ebenso wie Kenntnisse in allen Bereichen der Veranstaltungsbranche

  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie Organisations- und Koordinationstalent sowie eine strukturierte und selbständige Arbeitsweise

  • Teamfähigkeit und besondere Sensibilität für die Anforderungen einer Kultureinrichtung sowie künstlerisches Einfühlungsvermögen

  • die Bereitschaft zu wechselnden Arbeitszeiten, auch an Sonn- und Feiertagen

  • sicherer Umgang mit den gängigen Office-Anwendungen (Word, Excel, Outlook) und AutoCAD LT

  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift

Willkommen bei uns.

Wir bieten ein vielseitiges Aufgabenfeld mit Eigenverantwortlichkeit. Unser anspruchsvolles Unternehmensleitbild legt den Grundstein für das gute Betriebsklima. Wir bieten eine leistungsgerechte Bezahlung nach TVöD (Entgeltgruppe 9b) sowie die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge (VBL). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Für Fragen steht Ihnen der technische Leiter des HKW Herr Helfer unter 030/39787-200 gern zur Verfügung.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die KBB legt Wert auf Diversität.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail als PDF oder schriftlich unter dem Stichwort „Produktionsassistenz HKW“ bis zum 3. November 2017 an:

jobs@kbb.eu

bzw.

Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH

Zentrales Personalbüro

Schöneberger Straße 15

10963 Berlin

Bitte beachten Sie, dass wir aus Kostengründen Ihre postalisch eingesandten Unterlagen nur bei Beilegung eines entsprechend frankierten Rückumschlages zurücksenden können.

Leiter*in des Bereichs Kommunikation - HKW

Bewerbungsfrist: 10. November 2017

Drei der bedeutendsten Kulturinstitutionen Deutschlands arbeiten in der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH unter einem Dach: die Internationalen Filmfestspiele Berlin , das Haus der Kulturen der Welt und die Berliner Festspiele mit dem Festspielhaus und ihrem Ausstellungshaus, dem Martin-Gropius-Bau . Mit ihren Geschäftsbereichen ermöglicht die KBB herausragende Kulturprojekte und führt diese Berliner Institutionen in die Zukunft. Weitere Informationen finden Sie unter www.kbb.eu .

Stellenausschreibung

Das Haus der Kulturen der Welt (HKW) schafft ein Forum für die zeitgenössischen Künste und kritische Debatten. Inmitten tiefgreifender globaler und planetarer Transformationsprozesse erkundet das HKW künstlerische Positionen, wissenschaftliche Konzepte und politische Handlungsfelder neu. Es entwickelt und inszeniert ein in Europa einzigartiges Programm in einer Verbindung aus Diskurs, Ausstellungen, Konzerten und Performance, aus Forschung, Vermittlungsangeboten und Publikationen. Weitere Informationen unter www.hkw.de

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine

Leiter*in des Bereichs Kommunikation

Die Leitung des Bereichs Kommunikation erarbeitet Strategien für die Positionierung des HKW als eine in der Kulturlandschaft einzigartige Modellinstitution für das 21. Jahrhundert und verantwortet deren Umsetzung. Aufgabenschwerpunkte der Kommunikationsabteilung sind das Zusammenführen von Programmpolitik, Pressearbeit, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit.

Gestalten, mitwirken und teilhaben.

  • Als Leiter*in des Bereichs Kommunikation sind Sie für die Entwicklung von Kommunikationsstrategien zur nationalen und internationalen Positionierung des HKW zuständig
  • Sie wirken an der Programmentwicklung unter kommunikativen Aspekten mit und identifizieren öffentlichkeitswirksame Themen
  • Sie erarbeiten Strategien zur Publikumsentwicklung im Hinblick auf verschiedene Publika und Expertengruppen
  • Sie arbeiten an der Weiterentwicklung von Kommunikations- und Marketingstrategien für die Institution sowie für einzelne Programme und Formate. Dazu gehören Strategien der Presse- und Medienarbeit, der allgemeinen Öffentlichkeitsarbeit sowie die Konzeption und Steuerung von Werbemaßnahmen
  • Sie entwickeln konzeptionell das Erscheinungsbild des Hauses in Print und Web und binden webbasierte Instrumente in die Kommunikation ein
  • Sie bauen die bestehenden kulturpolitischen und medialen Kontakte und Netzwerke aus
  • Sie arbeiten an der Fortentwicklung und Anwendung von Instrumenten der internen Kommunikation
  • Sie übernehmen Verantwortung für die Mitarbeiter und das Budget einer großen Kommunikationsabteilung
  • Sie repräsentieren das Haus bei externen und internen Anlässen

Wir suchen Sie.

  • Unabdingbar für die Besetzung der Stelle ist ein abgeschlossenes geisteswissenschaftliches Studium oder eine abgeschlossene Hochschulausbildung im Bereich Kommunikation/ Marketing sowie Führungskompetenz und mehrjährige Berufserfahrung in der Leitung einer Kommunikationsabteilung, möglichst bei einer kulturellen, gesellschaftspolitischen oder wissenschaftlichen Institution
  • Erforderlich sind sehr gute Kenntnisse der nationalen und internationalen Medienlandschaft sowie sehr gute Fähigkeiten zur Vermittlung künstlerischer und wissenschaftlicher Fachdiskurse
  • Darüber hinaus wünschen wir uns hohe fachliche und soziale Kompetenz, gewandtes Auftreten, Fähigkeit zur Teamarbeit insbesondere zur interdisziplinären Zusammenarbeit mit den Programmbereichen des Hauses
  • Wir erwarten von Ihnen eine hervorragende sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch sowie journalistische und redaktionelle Fachkenntnisse und sehr gute Kenntnisse digitaler Entwicklungen.

Willkommen bei uns.

Wir bieten ein vielseitiges Aufgabenfeld mit großer Eigenverantwortlichkeit. Unsere innovative Unternehmenskultur mit flachen Hierarchien und schnellen Entscheidungen bietet Gestaltungsmöglichkeiten und optimale Voraussetzungen für Ihre berufliche und persönliche Entwicklung. Ein flexibles Arbeitszeitmodell ermöglicht familienfreundliche Bedingungen. Unser anspruchsvolles Unternehmensleitbild legt den Grundstein für das gute Betriebsklima. Wir bieten eine leistungsgerechte Bezahlung in Anlehnung an TVöD (Entgeltgruppe 14).

Für Fragen steht Ihnen der Intendant des HKW Dr. Bernd M. Scherer (+49 (0) 30 397 87 162) gern zur Verfügung.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die KBB legt Wert auf Diversität.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail als PDF oder schriftlich unter dem Stichwort „Leitung Kommunikation HKW“ bis zum 10.11.2017 an:

bzw.

Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH

Zentrales Personalbüro

Schöneberger Straße 15

10963 Berlin

Bitte beachten Sie, dass wir aus Kostengründen Ihre postalisch eingesandten Unterlagen nur bei Beilegung eines entsprechend frankierten Rückumschlages zurücksenden können.

Praktikum Intendanz Internationaler Literaturpreis - HKW

Bewerbungsfrist: 12. November 2017

Drei der bedeutendsten Kulturinstitutionen Deutschlands arbeiten in der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH unter einem Dach: die Internationalen Filmfestspiele Berlin , das Haus der Kulturen der Welt und die Berliner Festspiele mit dem Festspielhaus und ihrem Ausstellungshaus, dem Martin-Gropius-Bau . Mit ihren Geschäftsbereichen ermöglicht die KBB herausragende Kulturprojekte und führt diese Berliner Institutionen in die Zukunft. Weitere Informationen finden Sie unter www.kbb.eu.

Stellenausschreibung

Das Haus der Kulturen der Welt (HKW) – ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH - ist ein kosmopolitischer Ort für zeitgenössische Künste und zugleich ein Forum für aktuelle Entwicklungen und Diskussionen. In der ehemaligen Kongresshalle am Kanzleramt präsentiert es künstlerische Produktionen aus aller Welt. Bildende und darstellende Künste, Musik, Literatur, Film, wissenschaftliche Diskurse und digitale Medien werden hier zu einem einzigartigen interdisziplinären Programm verknüpft.

Das Haus der Kulturen der Welt bietet vom 15. Januar bis 14. April 2018 ein

Praktikum

im Rahmen des Projekts Internationaler Literaturpreis – Haus der Kulturen der Welt 2018 im Bereich Intendanz an.

Der „Internationale Literaturpreis – Haus der Kulturen der Welt“ zeichnet seit 2009 jährlich internationale Gegenwartsliteratur in deutscher Übersetzung aus. Er wird in einem mehrstufigen Verfahren von einer unabhängigen Jury ermittelt und an Autor*in und Übersetzer*in im Rahmen des Fests der Shortlist & Preisverleihung verliehen. Redaktionell begleitet wird er u.a. durch den Blog EPITEXT. Im Projekt wird zudem aktiv der Aufbau von Netzwerken internationaler Literaturvermittlung vorangetrieben.

Informationen finden Sie hier: www.hkw.de/literaturpreis und epitext.hkw.de

Das Praktikum bietet die Möglichkeit, vertiefte Einblicke in folgende Bereiche zu erhalten:

  • Alle Abläufe der Projektorganisation und -produktion in einer Kulturorganisation
  • Recherchetätigkeiten zu Titeleinreichungen, Autor*innen, Übersetzer*innen
  • redaktionelle Unterstützung bei Online-Darstellungen (EPITEXT und hkw.de) und externer Kommunikation
  • Unterstützung bei der Erfassung und Sichtung der Titelvorschläge/ Bucheinreichungen/ Informationen
  • Unterstützung bei Jurybetreuung, Organisation des Juryverfahrens, Vor- und Nachbereitung der Jurysitzungen
  • Allgemeine Büroorganisation

Darüber hinaus bietet das Praktikum die Möglichkeit, das Haus der Kulturen der Welt

kennenzulernen.

Das Praktikum richtet sich an Auszubildende und Studierende, die ein Pflichtpraktikum oder ein ausbildungs-/ studienbegleitendes Praktikum absolvieren möchten sowie an Bewerber*innen, die ein Praktikum zur Orientierung für eine Berufsausbildung oder für die Aufnahme eines Studiums absolvieren möchten.

Das bringen Sie mit.

  • Interesse an Literatur und Fragen der Literaturproduktion/Übersetzung in internationalen Kontexten und an den Bereichen Kultur-, Literatur- und Übersetzungs- oder Sozialwissenschaften sowie an den Abläufen eines Kulturinstituts
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse (fließend), weitere Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil
  • Kommunikationsfreude und Organisationstalent
  • Teamfähigkeit, persönliche Einsatzbereitschaft und selbständige Arbeitsweise
  • erfahrenen Umgang mit MS Office und gängigen Internetanwendungen
  • wünschenswert sind erste Erfahrungen im literaturnahen Kulturmanagement und/oder Verlagswesen

Willkommen bei uns.

Darüber hinaus bieten wir eine Praktikumsvergütung von € 450,00 brutto monatlich bei einer wöchentlichen Praktikumszeit von 39 Stunden.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die KBB legt Wert auf Diversität.

Bitte senden Sie Ihre vollständige schriftliche Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Immatrikulationsbescheinigung bzw. bei einem Pflichtpraktikum bitte auch die Studienordnung) ausschließlich per E-Mail bis zum 12.November 2017 an

Für Rückfragen steht Ihnen Mathias Zeiske (mathias.zeiske@hkw.de) zur Verfügung.

Praktikum im Bereich Event Protokoll - Internationalen Filmfestspiele Berlin

Bewerbungsfrist: 17. November 2017

Drei der bedeutendsten Kulturinstitutionen Deutschlands arbeiten in der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH unter einem Dach: die Internationalen Filmfestspiele Berlin, das Haus der Kulturen der Welt und die Berliner Festspiele mit dem Festspielhaus und ihrem Ausstellungshaus, dem Martin-Gropius-Bau. Mit ihren Geschäftsbereichen ermöglicht die KBB herausragende Kulturprojekte und führt diese Berliner Institutionen in die Zukunft. Weitere Informationen finden Sie unter www.kbb.eu.

Stellenausschreibung

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin – ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH – sind das wichtigste Kulturereignis der Stadt, eines der angesehensten Events der internationalen Filmindustrie und zugleich das größte Publikumsfestival der Welt. Jedes Jahr im Februar verwandelt das Festival die Metropole Berlin zwei Wochen lang in das zentrale Schaufenster des internationalen Filmschaffens, versteht sich dabei aber auch als Akteur und Multiplikator im globalen Filmgeschehen.

Der Bereich Event Protokoll gehört zur Abteilung Event Management und ist zuständig für das Gäste- und Einladungsmanagement der Eröffnungsgala und Preisverleihung - die zwei größten und medienwirksamsten Veranstaltungen der Berlinale. Zusätzlich betreuen wir, sowohl bei der Eröffnungsgala und Preisverleihung, als auch bei den täglich stattfindenden Gala Premieren der Filme im Offiziellen Wettbewerb, die Filmteams und die hohe politische Prominenz protokollarisch.

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin bieten in der Zeit vom

1. Januar 2018 bis zum 28. Februar 2018, alternativ bis zum 15. März 2018 ein

Praktikum im Bereich Event Protokoll an.

Das Praktikum bietet die Möglichkeit, vertiefte Einblicke in folgende Bereiche zu erhalten:

  • Die organisatorischen und administrativen Abläufe der Abteilung Event Management, insbesondere im Bereich Event Protokoll
  • Das Einladungs- und Gästemanagement der Eröffnungsgala und der Preisverleihung; insbesondere die telefonische Betreuung und schriftliche Bearbeitung der Anfragen nationaler und internationaler Gäste
  • Die Organisation und Betreuung des Placements der Filmteams für die Gala Premieren der Filme im Offiziellen Wettbewerb sowie der Berlinale Specials

Das Praktikum richtet sich an Auszubildende und Studierende, die ein Pflichtpraktikum oder ein ausbildungs-/ studienbegleitendes Praktikum absolvieren möchten sowie an Bewerber*innen, die ein Praktikum zur Orientierung für eine Berufsausbildung oder für die Aufnahme eines Studiums absolvieren möchten.

Das bringen Sie mit.

  • Sie sind interessant für uns, wenn Sie Freude an der Organisation von Events haben und idealerweise erste Erfahrungen in der Kulturbranche sammeln konnten
  • Sie zeichnen sich durch eine engagierte und selbständige Arbeitsweise aus und schätzen die Arbeit im Team
  • Darüber hinaus wünschen wir uns einen sicheren Umgang mit den gängigen MS Office-Standardanwendungen sowie sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse (in Wort und Schrift)
  • Ein sympathisches und sicheres Auftreten gegenüber Gästen, eine schnelle Auffassungsgabe sowie Textsicherheit und eine gute Ausdrucksfähigkeit runden Ihr Profil ab

Willkommen bei uns.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit in einem engagierten, freundlichen Team zu arbeiten sowie Einblicke in die Abläufe der Abteilung Event Protokoll/Event Management und in die Strukturen der Internationalen Filmfestspiele Berlin zu erhalten. Das Praktikum wird mit 450,00 Euro brutto monatlich vergütet. Die wöchentliche Praktikumszeit beträgt 39 Stunden.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die KBB legt Wert auf Diversität.

Bitte senden Sie Ihre schriftlichen Bewerbungen (Anschreiben, Lebenslauf, Immatrikulationsbe-scheinigung bzw. bei einem Pflichtpraktikum bitte auch die Studienordnung) ausschließlich per E-Mail bis zum 17. November 2017 an Tatjana Schmidt: protokoll@berlinale.de.

Rechtsreferendar/innen

Rechtsreferendariat bei der Kaufmännischen Geschäftsführung der KBB

Stellenausschreibung

Die Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH ist eine Plattform der internationalen Kulturarbeit, die in ihrer Bandbreite einzigartig ist. Mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin, dem Haus der Kulturen der Welt und den Berliner Festspielen mit dem Martin-Gropius-Bau garantiert sie ein Programm von internationaler Strahlkraft.

Die Kaufmännische Geschäftsführung bietet

Rechtsreferendaren/innen

regelmäßig die Möglichkeit, im Rahmen ihrer Referendarzeit eine dreimonatige Wahl- bzw. Pflichtwahlstation in der KBB zu leisten.

Inhalt der Tätigkeit:

- Unterstützung der Kaufmännischen Geschäftsführung bzw. der Zentralen Rechtsabteilung bei der Prüfung und Bearbeitung rechtlicher Fragestellungen

- Erstellung und Überprüfung von Verträgen mit Künstlern und einzelnen Projektträgern

- Unterstützung der Zentralen Vergabeabteilung bei Fragen des Vergaberechts

Wir erwarten von Ihnen:

- gute Kenntnisse im Bereich des allgemeinen Zivilrechts, insbesondere des Vertragsrechts, idealerweise bezogen auf den kulturellen Bereich

- Kenntnisse im Bereich des Urheberrechts und des Gewerblichen Rechtsschutzes

- Kenntnisse im Arbeitsrecht

- wünschenswert wären auch erste Kenntnisse im Vergaberecht

- Interesse an Kunst und Kultur, sowie der Kulturförderung des Bundes

- Kommunikationsfähigkeit, Selbständigkeit, Teamfähigkeit

Die Betreuung erfolgt durch die Justitiarin der KBB, Frau Rechtsanwältin Ellen Wierer. Haben Sie noch Fragen? Wir stehen Ihnen unter Tel +49 30 26 397-570 zur Verfügung.

Sind Sie interessiert? Dann senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an:

Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin KBB GmbH
Kaufmännische Geschäftsführung
Schöneberger Str. 15
10963 Berlin

Zusendungen per E-Mail in PDF-Form bitte an Frau Wierer:

Bitte keine Originale und Klarsichthüllen einsenden. Bewerbungsunterlagen werden nur bei Beilage eines frankierten Rückumschlags zurückgesendet.