Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH (KBB)


Jobs & Ausbildung

Stellenangebote

Hier finden Sie die aktuellen Vakanzen der KBB. Passen Sie zu uns? Dann freuen wir uns, wenn Sie sich unter Angabe des entsprechenden Stichwortes direkt auf die entsprechende Anzeige bewerben – vorzugsweise per Email und mit den üblichen Unterlagen im PDF-Format.
Haben Sie noch Fragen, senden Sie bitte einfach eine E-Mail an .

Projektsachbearbeiter*in

Bewerbungsfrist: 19. Juni 2016

Die Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH sind eine Plattform der internationalen Kulturarbeit, die in ihrer Bandbreite einzigartig ist. Mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin , dem Haus der Kulturen der Welt und den Berliner Festspielen mit dem Martin-Gropius-Bau garantiert sie ein Programm von internationaler Strahlkraft.

Die Berliner Festspiele – ein Geschäftsbereich der KBB – betreiben zwei Häuser in Berlin: den Martin-Gropius-Bau als Ausstellungshaus und das Haus der Berliner Festspiele als Festivalhaus. In beiden Häusern werden ganzjährig eine Vielzahl hoch spezialisierter Festivals, Ausstellungsprojekte und Einzelveranstaltungen veranstaltet. Unsere Arbeit gilt der Präsentation bemerkenswerter Positionen zeitgenössischer Kunst im Bereich der Musik, der Performing Arts, Bildenden Kunst und Literatur.

Stellenausschreibung

Die Berliner Festspiele starten ein neues Programm, das sich schwerpunktmäßig immersiven Künsten zuwendet und seinen Auftakt im Herbst 2016 hat. Immersiv arbeitende Künstler*innen schaffen Welten, die sich der/die Zuschauende nicht von außen anschaut, sondern betreten und beeinflussen kann. Ziel des neuen Programms ist es, die ästhetischen Entwicklungen in den Disziplinen Theater, Film, bildender Kunst und digitalen Medien zusammen zu führen und für das Publikum erfahrbar zu machen.

Der Festivalbereich Immersive Arts der Berliner Festspiele sucht zum 15. August 2016 eine/n

Projektsachbearbeiter*in

Die Stelle ist zunächst bis zum 31. Dezember 2017 befristet.

Ihre Tätigkeit umfassen u.a. folgende Aufgaben:

  • Budgetcontrolling und Abwickeln von Fördermitteln
  • Bearbeiten, Prüfen und Kontieren der Eingangsrechnungen
  • Mitarbeit bei der Zusammenstellung von Unterlagen für die Verwendungsnachweise
  • Vorbereitung von Ausschreibungen zur Vergabe Leistungen
  • Einholen von Angeboten für die Leistungsvergabe
  • Vorbereiten von Honorarverträgen mit Künstlern und Referenten
  • Dienstreiseplanung einschließlich der vorbereitenden Reisekostenabrechnung
  • Allgemeine Büroorganisation inkl. Datenbankpflege und Terminorganisation
  • Mitarbeit bei der organisatorischen Vorbereitung des Projekts

Wir erwarten von Ihnen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung zur Kauffrau/-mann für Büro- oder Veranstaltungsmanagement oder vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten
  • für die Position angemessene Berufserfahrung, möglichst in vergleichbarer Tätigkeit in einer Kulturinstitution
  • Erfahrungen im Umgang mit öffentlichen Fördermitteln sowie im Bereich öffentliche Vergabe und Beschaffung
  • engagierte und gewissenhafte Arbeitsweise
  • ausgeprägte Service- und Kommunikationskompetenz
  • gute englische Sprachkenntnisse
  • sichere Anwendung der MS-Office Programme
  • Sensibilität für die besonderen Belange einer Kultureinrichtung

Geboten werden eine leistungsgerechte Bezahlung nach TVöD (Entgeltgruppe 8) in der Fassung des Bundes/West sowie die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge (VBL). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden in festivalabhängiger Gleitzeit.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Be-werbungen von Bewerber*innen mit migrantischem Hintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Agnes Wegner gern zur Verfügung (030 - 25489-227).

Wenn Sie die gewünschten Qualifikationen erfüllen, richten Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (vorzugsweise in elektronischer Form) bis zum 19. Juni 2016 an:

oder postalisch an:

Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH

Zentrales Personalbüro

Stichwort: Projektsachbearbeitung Immersive Arts

Schöneberger Str. 15

10963 Berlin

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Bitte beachten Sie, dass wir aus Kostengründen postalisch eingereichte Unterlagen nur gegen Beilage eines frankierten Rückumschlages zurücksenden können.

Praktikum Berlinale Talents

Bewerbungsfrist: 22. Juni 2016

Die Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH sind eine Plattform der internationalen Kulturarbeit, die in ihrer Bandbreite einzigartig ist. Mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin , dem Haus der Kulturen der Welt und den Berliner Festspielen mit dem Martin-Gropius-Bau garantiert sie ein Programm von internationaler Strahlkraft.

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin – ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH – sind das wichtigste Kulturereignis der Stadt, eines der angesehensten Events der internationalen Filmindustrie und zugleich das größte Publikumsfestival der Welt. Jedes Jahr im Februar verwandelt das Festival die Metropole Berlin zwei Wochen lang in das zentrale Schaufenster des internationalen Filmschaffens, versteht sich dabei aber auch als Akteur und Multiplikator im globalen Filmgeschehen.

Stellenausschreibung

Berlinale Talents ist eine Initiative der Internationalen Filmfestspiele Berlin und weltweit eine der führenden Plattformen für Weiterbildung, Networking und Talentförderung. 300 ausgewählte Filmschaffende aus unterschiedlichen Bereichen (Regie, Drehbuch, Produktion, Kamera, Schnitt, Schauspiel, Production Design, Filmkomposition und Sound Design, Vertrieb und Distribution, Filmkritik, Drama Series) werden zu einer sechstätigen Veranstaltungswoche während der Berlinale nach Berlin eingeladen (weitere Informationen unter: www.berlinale-talents.de), um sich mit Professionals und Berlinale-Gästen auszutauschen, Projekte weiterzuentwickeln und neue Märkte zu erschließen.

Berlinale Talents bietet im Zeitraum vom 1. September 2016 bis 28. Februar 2017 für den Bereich Talent Administration ein

Praktikum

an.

Das Praktikum bietet die Möglichkeit, vertiefte Einblicke in folgende Bereiche zu erhalten:

  • die administrativen und organisatorischen Abläufe des Bewerbungsverfahrens für die Teilnahme an Berlinale Talents
  • die Organisation der Teilnehmerbetreuung inkl. der Reise- und Unterkunftsmodalitäten für die Teilnehmer
  • die Pflege der abteilungsbezogenen Inhalte, besonders der teilnehmerbezogenen Informationen
  • die Betreuung der Teilnehmer von Berlinale Talents während des Festivals

Anforderungen:

  • Studium der Medien-/ Filmwissenschaften / Kulturmanagement o.ä.
  • Sehr gute Kenntnisse in Englisch (Wort und Schrift), weitere Sprachkenntnisse erwünscht
  • Sicherer Umgang mit den MS-Office-Programmen
  • Hohe Motivation und Teamfähigkeit
  • Zuverlässigkeit sowie eine sorgfältige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise
  • Interesse an dem Bereich Aus- und Weiterbildung / Talentförderung
  • Sympathisches, sicheres Auftreten (auch am Telefon) und freundlich im Umgang mit den Bewerbern und Teilnehmern
  • gute Ausdrucksfähigkeit, Sprachgewandtheit und Textsicherheit
  • Für Bewerber aus Nicht-EU Staaten: eine gültige Arbeitsgenehmigung

Das Praktikum richtet sich an Auszubildende und Studierende vor oder in der Ausbildung bzw. Studium, die ein Pflichtpraktikum, ein Orientierungs- oder ein ausbildungs- bzw. studienbegleitendes Praktikum absolvieren möchten.

Das Praktikum wird mit 450,00 Euro brutto monatlich vergütet. Die wöchentliche Praktikumszeit beträgt 39 Stunden. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Für Fragen stehen Ihnen Salome Beber (beber@berlinale.de, 030-25920543) und Matthias Campe (campe@berlinale.de 030-25920458) zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Immatrikulationsbe-scheinigung und bei einem Pflichtpraktikum die Studienbescheinigung – bevorzugt in einem Dokument als pdf) unter Angabe des gewünschten Zeitraumes ausschließlich per E-Mail bis zum 22. Juni 2016 an:

Die Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich in KW 27 stattfinden.

Personalsachbearbeiter*in

Bewerbungsfrist: 30. Juni 2016

Die Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH ist eine Plattform der internationalen Kulturarbeit, die in ihrer Bandbreite einzigartig ist. Mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin, dem Haus der Kulturen der Welt und den Berliner Festspielen mit dem Martin-Gropius-Bau garantiert sie ein Programm von internationaler Strahlkraft. Sie ist das künstlerische Schaufenster des Bundes und zugleich Garant für einen hochprofessionellen Kulturbetrieb. Die KBB bildet das gemeinsame Fundament der Geschäftsbereiche, schafft Synergieeffekte, gibt Sicherheit, Stabilität und wirtschaftliche Kraft. Weitere Informationen finden Sie unter www.kbb.eu

Stellenausschreibung

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Personalsachbearbeiter*in

Ihr Aufgabenspektrum umfasst:

  • Ausfertigen von Arbeitsverträgen nach Vorlage, insbesondere vor dem Hintergrund einer großen Zahl von befristeten Mitarbeitern auf Grundlage des TVöD
  • Erstellung von Tätigkeitsdarstellungen/Eingruppierungen auf Grundlage des TVöD
  • Abwicklung des kompletten Bewerbermanagements (Korrespondenz, Bewerbervor-auswahl, Vorbereitung von Interviews)
  • Steuern und Optimieren der Personalauswahlverfahren
  • Erarbeitung von Anforderungs- und Kompetenzprofilen für Stellenausschreibungen
  • Ausarbeiten von Interviewfragen
  • Beratung aller Geschäftsbereiche bei der Rekrutierung projektbedingten
  • Zusatzpersonals

Sie bringen folgende Qualifikationen mit:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschulstudium oder erfolgreich
  • abgeschlossene Ausbildung mit Schwerpunkt Personal
  • Mehrjährige Erfahrung in der Personalsachbearbeitung
  • Kenntnisse des TVöD
  • Erfahrungen im Eingruppierungsrecht sind wünschenswert
  • Gute Kommunikationskompetenz sowie ein sicheres und freundliches Auftreten
  • Organisationstalent, Teamfähigkeit und Servicekompetenz
  • Eigenständige und strukturierte Arbeitsweise

Wir bieten eine leistungsgerechte Bezahlung nach TVöD (Entgeltgruppe 9b) in der Fassung des Bundes/West sowie die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge (VBL). Die Position ist in Teilzeit zu besetzen. Wir freuen uns über Bewerbungen aller Nationalitäten. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Für Fragen steht Ihnen die stellvertretende Personalleiterin, Frau Uluya Turhan, unter 0 30/ 2 63 97– 216 zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail als PDF oder schriftlich bis zum 30. Juni 2016 an:

jobs@kbb.eu

bzw.

Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH
Zentrales Personalbüro
Stichwort: Personalsachbearbeitung
Schöneberger Str. 15
10963 Berlin

Rechtsreferendar/innen

Rechtsreferendariat bei der Kaufmännischen Geschäftsführung der KBB

Stellenausschreibung

Die Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH ist eine Plattform der internationalen Kulturarbeit, die in ihrer Bandbreite einzigartig ist. Mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin, dem Haus der Kulturen der Welt und den Berliner Festspielen mit dem Martin-Gropius-Bau garantiert sie ein Programm von internationaler Strahlkraft.

Die Kaufmännische Geschäftsführung bietet

Rechtsreferendaren/innen

regelmäßig die Möglichkeit, im Rahmen ihrer Referendarzeit eine dreimonatige Wahl- bzw. Pflichtwahlstation in der KBB zu leisten.

Inhalt der Tätigkeit:

- Unterstützung der Kaufmännischen Geschäftsführung bzw. der Zentralen Rechtsabteilung bei der Prüfung und Bearbeitung rechtlicher Fragestellungen

- Erstellung und Überprüfung von Verträgen mit Künstlern und einzelnen Projektträgern

- Unterstützung der Zentralen Vergabeabteilung bei Fragen des Vergaberechts

Wir erwarten von Ihnen:

- gute Kenntnisse im Bereich des allgemeinen Zivilrechts, insbesondere des Vertragsrechts, idealerweise bezogen auf den kulturellen Bereich

- Kenntnisse im Bereich des Urheberrechts und des Gewerblichen Rechtsschutzes

- Kenntnisse im Arbeitsrecht

- wünschenswert wären auch erste Kenntnisse im Vergaberecht

- Interesse an Kunst und Kultur, sowie der Kulturförderung des Bundes

- Kommunikationsfähigkeit, Selbständigkeit, Teamfähigkeit

Die Betreuung erfolgt durch die Justitiarin der KBB, Frau Rechtsanwältin Ellen Wierer. Haben Sie noch Fragen? Wir stehen Ihnen unter Tel +49 30 26 397-570 zur Verfügung.

Sind Sie interessiert? Dann senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an:

Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin KBB GmbH
Kaufmännische Geschäftsführung
Schöneberger Str. 15
10963 Berlin

Zusendungen per E-Mail in PDF-Form bitte an Frau Wierer:

Bitte keine Originale und Klarsichthüllen einsenden. Bewerbungsunterlagen werden nur bei Beilage eines frankierten Rückumschlags zurückgesendet.