Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH (KBB)


Jobs & Ausbildung

Stellenangebote

Hier finden Sie die aktuellen Vakanzen der KBB. Passen Sie zu uns? Dann freuen wir uns, wenn Sie sich unter Angabe des entsprechenden Stichwortes direkt auf die entsprechende Anzeige bewerben – vorzugsweise per Email und mit den üblichen Unterlagen im PDF-Format.
Haben Sie noch Fragen, senden Sie bitte einfach eine E-Mail an .

Volontariat Bereich Kommunikation/Redaktion Haus der Kulturen der Welt

Bewerbungsfrist: 31. August 2016

Drei der bedeutendsten Kulturinstitutionen Deutschlands arbeiten in der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH unter einem Dach: die Internationalen Filmfestspiele Berlin , das Haus der Kulturen der Welt und die Berliner Festspiele mit dem Festspielhaus und ihrem Ausstellungshaus, dem Martin-Gropius-Bau. Mit ihren Geschäftsbereichen ermöglicht die KBB herausragende Kulturprojekte und führt diese Berliner Institutionen in die Zukunft. Weitere Informationen finden Sie unter www.kbb.eu .

Das Haus der Kulturen der Welt (HKW) – ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH - ist ein kosmopolitischer Ort für zeitgenössische Künste und zugleich ein Forum für aktuelle Entwicklungen und Diskussionen. In der ehemaligen Kongresshalle am Kanzleramt präsentiert es künstlerische Produktionen aus aller Welt. Bildende und darstellende Künste, Musik, Literatur, Film, wissenschaftliche Diskurse und digitale Medien werden hier zu einem einzigartigen interdisziplinären Programm verknüpft.

Stellenausschreibung

Der Bereich Kommunikation/Schwerpunkt Redaktion des HKW bietet zum

1. Januar 2017 ein

Volontariat

an. Das Volontariat ist bis zum 30. Juni 2018 befristet.

Das Volontariat bietet die Möglichkeit, folgende vertiefte Einblicke zu erhalten:

Unser Ziel ist es, Ihnen einen systematischen Einblick in die inhaltlichen, organisatorischen und technischen Abläufe der Kommunikation für eine interdisziplinäre Kulturinstitution an der Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft zu bieten und die fachlichen und praktischen Kompetenzen einer/eines Redakteur/in zu vermitteln.

Das Volontariat beinhaltet die praxisbezogene Vermittlung von Kompetenzen zu folgenden Tätigkeitsfeldern:

  • Zielgruppenspezifische Konzeption von Strategien der Öffentlichkeitsarbeit und des Marketings
  • Projektspezifische Mediaplanung
  • Textarbeit: Redaktion und Lektorat unterschiedlicher Textsorten für Print und Online
  • Produktion von Ankündigungs- und Werbematerialien für Print und Online
  • Umsetzungen des Corporate Designs
  • Bildredaktion
  • Medienpartnerschaften
  • Social Media-Strategien

Zum Ausbildungsplan gehört auch der praxisbezogene Einblick in die Pressearbeit. Des Weiteren bietet ein innerbetriebliches Ausbildungsprogramm Einblick in die Strukturen und Arbeitsprozesse einer interdisziplinären Kulturinstitution sowie in Aspekte des Kulturmanagements. Ein eigenverantwortlich betreutes Projekt von der strategischen Planung der Kommunikationsmaßnahmen über ihre Produktion bis zur Evaluation nach Projektabschluss schließt das Volontariat ab.

Wir suchen Sie.

  • Sie sind interessant für uns, wenn Sie über Organisationstalent, eine strukturierte, sorgfältige und eigenständige Arbeitsweise und Spaß an der Kommunikation verfügen.
  • Unabdingbar für die Besetzung ist ein abgeschlossenes Studium der Journalistik, Publizistik, Kommunikations- oder Kulturwissenschaften, Geisteswissenschaften aber auch von anderen Studienfächern die die Tätigkeitsfelder des Hauses der Kulturen der Welt berühren.
  • Sie zeigen sich aufgeschlossen gegenüber neuen Themen und sind in der Lage, komplexe Inhalte zu erfassen und anschaulich darzustellen. Erfahrungen in redaktioneller Arbeit sind hierfür besonders von Vorteil.
  • Darüber hinaus wünschen wir uns einen sicheren Umgang mit den gängigen MS Office Anwendungen sowie Internet-Anwendungen, Kommunikationskompetenzen sowie sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse (Wort und Schrift). Weitere Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil.
  • Sie zeichnen sich durch eine selbständige Arbeitsweise aus und schätzen die Arbeit im Team.

Willkommen bei uns.

Wir bieten eine Volontariats-Vergütung im ersten Jahr von € 1.450,00 brutto monatlich und nach 12 Monaten mit € 1.600,00 brutto monatlich bei einer wöchentlichen Volontariats-Zeit von 39 Stunden.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Wir freuen uns über Bewerbungen aller Nationalitäten.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 31. August 2016 an:

Haus der Kulturen der Welt
Bereich Kommunikation

Kennwort Volontariat Kommunikation/Redaktion
Frau Sabine Willig
Email an:

Die Bewerbungsgespräche finden nach Absprache voraussichtlich in der KW 37. statt.

Projektassistenz der Sonderrreihe NATIVe - Internationale Filmfestspiele Berlin

Bewerbungsfrist: 31. August 2016

Drei der bedeutendsten Kulturinstitutionen Deutschlands arbeiten in der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH unter einem Dach: die Internationalen Filmfestspiele Berlin , das Haus der Kulturen der Welt und die Berliner Festspiele mit dem Festspielhaus und ihrem Ausstellungshaus, dem Martin-Gropius-Bau . Mit ihren Geschäftsbereichen ermöglicht die KBB herausragende Kulturprojekte. Weitere Informationen finden Sie unter www.kbb.eu.

Stellenausschreibung

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin – ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH – sind das wichtigste Kulturereignis der Stadt, eines der angesehensten Events der internationalen Filmindustrie und zugleich das größte Publikumsfestival der Welt. Jedes Jahr im Februar verwandelt das Festival die Metropole Berlin zwei Wochen lang in das zentrale Schaufenster des internationalen Filmschaffens, versteht sich dabei aber auch als Akteur und Multiplikator im globalen Filmgeschehen.

Die Sonderreihe NATIVe – A Journey into Indigenous Cinema widmet sich seit der Berlinale 2013 den filmischen Erzählungen indigener Völker auf der ganzen Welt. Alle zwei Jahre steht eine neue Region im Fokus der Sonderreihe: 2017 wird das die Arktis sein. Zusammen mit einem internationalen Beraterteam stellt Kuratorin Maryanne Redpath ein Programm aus kurzen und langen Spiel- und Dokumentarfilmen vor. Filmgespräche zwischen Experten, Filmschaffenden und Publikum sowie Branchengespräche geben Einblicke in Hintergründe, Situation, Themen und Akteure des indigenen Kinos.

Wir suchen zum 1. November 2016 eine vielseitige und motivierte Persönlichkeit als

Projektassistenz der Sonderreihe NATIVe

Das Arbeitsverhältnis ist befristet bis zum 15. März 2017.

Gestalten, mitwirken und teilhaben.

  • Als Projektassistent*in werden Sie mit unterschiedlichen Abteilungen und Sektionen des Festivals sowie mit Produktionen, Filminstituten und Filmemacher*innen in Kommunikation stehen.
  • Sie stellen Materialanfragen an die jeweiligen Ansprechpartner der eingeladenen Filme, fragen die Vorführkopien an und stehen im aktiven Austausch mit Filmproduktionen/Weltvertrieben und den eingeladenen Filmemacher*innen
  • Darüber hinaus arbeiten Sie an den Publikationen (Ankündigungen, Broschüre, Webtexte, Social Media) auf Deutsch und Englisch mit.
  • Sie unterstützen das Guestmanagement beim Erstellen/Versand der Einladungen und bei Hotelbuchungen, Akkreditierungen und im Gästebüro während des Festivals.
  • Sie betreuen die Veranstaltungen während des Festivals (Kino und Rahmenprogramm) in Absprache mit der Projektleitung und den anderen beteiligten Abteilungen.
  • Des Weiteren übernehmen Sie allgemeine Bürotätigkeiten (Datenbankpflege, Filmarchivpflege, Beantwortung von Anfragen intern und extern) und unterstützen die Projektleiterin bei Bedarf in allen weiteren Aufgaben (z.B. Presse) innerhalb der Sonderreihe.

Wir suchen Sie.

  • Sie sind interessant für uns, wenn Sie inhaltliche Expertise in den Themenfeldern indigenes Kino und indigene Kulturen mitbringen
  • Unabdingbar ist eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung, bevorzugt mit Kultur- oder Filmbezug
  • Wünschenswert wäre ein nachgewiesenes Interesse am Regionalschwerpunkt Arktis
  • Darüber hinaus besitzen Sie eine hohe Affinität zu Film und Filmfestivals, sind sicher im Umgang mit den gängigen MS Office-Standardanwendungen und verfügen über sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Des Weiteren zeichnen Sie sich durch eine engagierte und selbständige Arbeitsweise aus und schätzen die Arbeit im Team.
  • Ein freundliches und sicheres Auftreten, eine schnelle Auffassungsgabe sowie Organisations- und Kommunikationskompetenzen runden Ihr Profil ab.

Willkommen bei uns.

Wir bieten Ihnen ein vielseitiges Aufgabengebiet und die Möglichkeit, die Abläufe der Sonderreihe NATIVe und der Berlinale kennen zu lernen sowie eine leistungsgerechte Bezahlung nach TVöD (Entgeltgruppe 6) in der Fassung des Bundes/West und die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge (VBL). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die KBB schätzt Diversität.

Für Fragen steht Ihnen Frau Anna Kalbhenn gerne zur Verfügung.

Wenn Sie die gewünschten Qualifikationen erfüllen, richten Sie bitte Ihre schriftliche und aussagekräftige Bewerbung - ausschließlich per E Mail - bis zum 31. August 2016 an:

zwei Praktika im Bereich Berlinale Talents - Internationale Filmfestspiele Berlin

Bewerbungsfrist: 2. September 2016

Drei der bedeutendsten Kulturinstitutionen Deutschlands arbeiten in der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH unter einem Dach: die Internationalen Filmfestspiele Berlin , das Haus der Kulturen der Welt und die Berliner Festspiele mit dem Festspielhaus und ihrem Ausstellungshaus, dem Martin-Gropius-Bau . Mit ihren Geschäftsbereichen ermöglicht die KBB herausragende Kulturprojekte und führt diese Berliner Institutionen in die Zukunft. Weitere Informationen finden Sie unter www.kbb.eu .

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin – ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH – sind das wichtigste Kulturereignis der Stadt, eines der angesehensten Events der internationalen Filmindustrie und zugleich das größte Publikumsfestival der Welt. Jedes Jahr im Februar verwandelt das Festival die Metropole Berlin zwei Wochen lang in das zentrale Schaufenster des internationalen Filmschaffens, versteht sich dabei aber auch als Akteur und Multiplikator im globalen Filmgeschehen.

Stellenausschreibung

Berlinale Talents ist eine Initiative der Internationalen Filmfestspiele Berlin und weltweit eine der führenden Plattformen für Talentförderung im Filmbereich. 250 ausgewählte Film- und TV-Serienschaffende aus unterschiedlichen Bereichen (Regie, Drehbuch, Produktion, Kamera, Schnitt, Schauspiel, Szenenbild, Filmkomposition und Sounddesign, Vertrieb und Distribution, Filmkritik) werden zu einer sechstätigen Veranstaltung während der Berlinale nach Berlin eingeladen (weitere Informationen unter: www.berlinale-talents.de), um sich mit Experten und Berlinale-Gästen auszutauschen, ihre Filmprojekte weiterzuentwickeln und neue Märkte zu erschließen.

Berlinale Talents bietet im Zeitraum von 1. November 2016 bis 28. Februar 2017 jeweils ein Praktikum für die Bereiche Programmentwicklung und Programmorganisation Berlinale Talents an. Beide Praktikanten/innen arbeiten gemeinsam im Team der Programmleitung.

Die Praktika bieten die Möglichkeit, vertiefte Einblicke in folgende Bereiche zu erhalten:

Bereich Programmentwicklung:

  • die inhaltliche Programmgestaltung für Berlinale Talents 2017
  • die Recherche von internationalen Filmexperten und Branchentrends
  • die Erstellung von englischsprachigen Zusammenfassungen der Veranstaltungsinhalte
  • die Organisation und Verwaltung von Filmausschnitten für die Veranstaltungen
  • die Kommunikation mit internationalen Experten und Filmschaffenden
  • die Betreuung der Experten im Rahmen der Veranstaltungen
  • die allgemeinen administrativen Abläufe der Sektion

Bereich Programmorganisation:

  • die organisatorische Programmgestaltung für Berlinale Talents 2017
  • die Entwicklung von Veranstaltungsformaten
  • die Reisevorbereitungen der Experten und Moderatoren
  • die Redaktion von Online- und Drucktexten z.B. für das Talents Magazin
  • die Verwaltung der Rechteerklärungen, Fotos und Biografien der Experten
  • die Kommunikation mit internationalen Experten und Filmschaffenden
  • die Betreuung der Experten im Rahmen der Veranstaltungen
  • die allgemeinen administrativen Abläufe der Sektion

Das bringen Sie mit.

Das Praktikum richtet sich an Auszubildende und Studierende, die ein Pflichtpraktikum oder ein ausbildungs-/ studienbegleitendes Praktikum absolvieren möchten sowie an Bewerber, die ein Praktikum zur Orientierung für eine Berufsausbildung oder für die Aufnahme eines Studiums absolvieren möchten.

  • Sie studieren idealerweise Medien-, Kultur- oder Filmwissenschaften und haben großes Interesse an Film und Medien
  • Darüber hinaus wünschen wir uns einen sicheren Umgang mit den gängigen MS Office-Standardanwendungen sowie Grundkenntnisse mit MAC OS und sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse (in Wort und Schrift), zusätzliche Französisch- oder Spanischkenntnisse sind erwünscht.
  • Sie zeichnen sich durch eine engagierte und selbständige Arbeitsweise aus und schätzen die Arbeit im Team.
  • Ein freundliches und sicheres Auftreten gegenüber Gästen, eine schnelle Auffassungsgabe sowie Organisations- und Kommunikationskompetenzen runden Ihr Profil ab.

Willkommen bei uns.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit in einem internationalen, freundlichen und jungem Team (englisch- und deutschsprachig) und für das größte Publikumsfestival weltweit zu arbeiten sowie die Möglichkeit, Erfahrungen und Kontakte im kulturellen, filmischen Bereich zu machen.

Das Praktikum wird mit 450,00 Euro brutto monatlich vergütet. Die wöchentliche Praktikumszeit beträgt 39 Stunden.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die KBB schätzt Diversität.

Bitte senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Immatrikulationsbescheinigung und, bei einem Pflichtpraktikum, die Studienbescheinigung) ausschließlich per E-Mail, bevorzugt in einem Dokument als PDF-Anhang bis spätestens zum 2. September 2016 an Frau Salome Beber:

Stichwort: „Programmentwicklung Berlinale Talents“ oder „Programmorganisation Berlinale Talents“.

Pressekoordinator*in Sektion Generation - Internationale Filmfestspiele Berlin

Bewerbungsfrist: 10. September 2016

Drei der bedeutendsten Kulturinstitutionen Deutschlands arbeiten in der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH unter einem Dach: die Internationalen Filmfestspiele Berlin , das Haus der Kulturen der Welt und die Berliner Festspiele mit dem Festspielhaus und ihrem Ausstellungshaus, dem Martin-Gropius-Bau . Mit ihren Geschäftsbereichen ermöglicht die KBB herausragende Kulturprojekte. Weitere Informationen finden Sie unter www.kbb.eu.

Stellenausschreibung

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin – ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH – sind das wichtigste Kulturereignis der Stadt, eines der angesehensten Events der internationalen Filmindustrie und zugleich das größte Publikumsfestival der Welt. Jedes Jahr im Februar verwandelt das Festival die Metropole Berlin zwei Wochen lang in das zentrale Schaufenster des internationalen Filmschaffens, versteht sich dabei aber auch als Akteur und Multiplikator im globalen Filmgeschehen.

Seit 1978 widmet die Berlinale eine Sektion speziell Kindern und Jugendlichen: Generation. In den zwei Wettbewerben Kplus und 14plus werden rund 60 herausragende Kurz- und Langfilme für ein Publikum verschiedener Altersstufen präsentiert und mit den Gläsernen Bären der Berlinale prämiert.

Die Sektion Generation sucht zum 1. Dezember 2016 eine motivierte Persönlichkeit als Pressekoordinator*in.

Die Stelle ist befristet bis zum 15. März 2017.

Gestalten, mitwirken und teilhaben.

  • Als Pressekoordinator*in steuern Sie die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Sektion Generation einschließlich dem Recherchieren nach aktuellen, individuellen Themenvorschlägen und Gesprächspartnern für die Presse sowie relevanten Blogs und Netzwerken
  • Sie stellen die Kommunikation mit internationalen Filmemachern/ Presseagenturen sicher und Koordinieren die Interviewtermine der Sektionsleiterin mit den Filmemachern
  • Sie Verfassen und Redigieren diverse Pressemitteilungen, Pressematerialien und Onlinewerbemittel in Deutsch und Englisch und Übernehmen Aufgaben der operativen Pressearbeit wie u.a. Erstellen und Versenden von Pressematerialien, Aufbau individueller Journalistenkontakte, Medienbeobachtung und Dokumentation.
  • Sie Erstellen den Pressespiegel für Berlinale Sektion Generation und Unterstützen die Sektionsleitung bei der Vorbereitung der Pressekonferenz der Internationalen Filmfestspiele Berlin
  • Darüber hinaus sind Sie für die umfassende Betreuung der Kommunikations- und Presseaktivitäten während des Festivals zuständig inkl. der Betreuung Presse-Desks, Kamerateams und Journalisten vor Ort

Wir suchen Sie.

  • Sie sind interessant für uns, wenn Sie eine mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kulturmanagement, neue Medien inkl. Social Media mitbringen
  • Unabdingbar für die Besetzung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder vergleichbare Kenntnisse die Sie durch berufliche Vorerfahrung in diesen Bereichen erworben haben.
  • Gefragt sind auch Ihre journalistische Kompetenz, Ihre Fachkenntnisse in den Bereichen Redaktion, Grafik und Social Media sowie Ihre Fähigkeit, komplexe Inhalte anschaulich zu vermitteln.
  • Sie verfügen über einen professionellen und verständlichen Schreibstil, Kreativität sowie sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Darüber hinaus wünschen wir uns eine hohe Service-, Kommunikations- und Beratungskompetenz, sowie Planungs- und Organisationskompetenz und Sensibilität für die besonderen Belange einer gemeinnützigen Kultureinrichtung
  • persönliche Einsatzbereitschaft sowie eine engagierte, strukturierte und zuverlässige Arbeitsweise runden Ihr Profil ab.

Willkommen bei uns.

Wir bieten eine leistungsgerechte Bezahlung nach TVöD (Entgeltgruppe 9a) in der Fassung des Bundes/West sowie die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge (VBL). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die KBB legt Wert auf Diversität.

Wenn Sie diese Herausforderungen ansprechen und Sie in einem spannenden und abwechslungsreichen Umfeld arbeiten möchten, erwarten wir Ihre aussagekräftige Bewerbung - ausschließlich per E Mail - bis zum 10. September 2016 an Frau Kim Kapischke:

Praktikum im Bereich Theatertreffen - Haus der Berliner Festspiele

Bewerbungsfrist: 11. September 2016

Drei der bedeutendsten Kulturinstitutionen Deutschlands arbeiten in der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH unter einem Dach: die Internationalen Filmfestspiele Berlin , das Haus der Kulturen der Welt und die Berliner Festspiele mit dem Festspielhaus und ihrem Ausstellungshaus, dem Martin-Gropius-Bau . Mit ihren Geschäftsbereichen ermöglicht die KBB herausragende Kulturprojekte und führt diese Berliner Institutionen in die Zukunft. Weitere Informationen finden Sie unter www.kbb.eu .

Stellenausschreibung

Die Berliner Festspiele – ein Geschäftsbereich der KBB – betreiben zwei Häuser in Berlin: den Martin-Gropius-Bau als Ausstellungshaus und das Haus der Berliner Festspiele als Festivalhaus. In beiden Häusern werden ganzjährig eine Vielzahl hoch spezialisierter Festivals, Ausstellungsprojekte und Einzelveranstaltungen veranstaltet. Unsere Arbeit gilt der Präsentation bemerkenswerter Positionen zeitgenössischer Kunst im Bereich der Musik, der Performing Arts, Bildenden Kunst und Literatur.

Das Team Theatertreffen bietet vom 1. Oktober 2016 bis 31. Dezember 2016 ein Praktikum für den Bereich Leitung / Stückemarkt / allgemeine Organisation des Theatertreffens an.

Das jährlich stattfindende Theatertreffen ist das renommierteste seiner Art im deutschsprachigen Raum. Jedes Jahr im Mai versammelt es Theaterschaffende und Gäste aus der ganzen Welt in Berlin. Herzstück sind die von einer unabhängigen Kritikerjury ausgewählten zehn „bemerkenswertesten Inszenierungen“ einer Saison. Das Theatertreffen versteht sich als Publikumsfestival und Branchentreff und widmet sich der Förderung von Dramatiker*innen, Theatermacher*innen und Kulturjournalist*innen.

Das Praktikum bietet die Möglichkeit, vertiefte Einblicke in folgende Bereiche zu erhalten:

  • die inhaltliche und organisatorische Vorbereitung des Theatertreffens und des Stückemarktes
  • die Festivaldramaturgie
  • die Zusammenstellung aktueller Presseberichte im Rahmen der Medienbeobachtung
  • die allgemeinen Rechercheaufgaben

Das bringen Sie mit.

Das Praktikum richtet sich an Auszubildende und Studierende, die ein Pflichtpraktikum oder ein ausbildungs-/ studienbegleitendes Praktikum absolvieren möchten sowie an Bewerber, die ein Praktikum zur Orientierung für eine Berufsausbildung oder für die Aufnahme eines Studiums absolvieren möchten.

  • Gefragt sind Ihr Interesse an Theater, Veranstaltungsorganisation und Kulturvermittlung und Ihre guten Kenntnisse der deutschen Theaterlandschaft.
  • Darüber hinaus wünschen wir uns einen sicheren Umgang mit den gängigen MS Office-Standardanwendungen, Organisations- und Kommunikationskompetenzen, sehr gute Deutschkenntnisse (in Wort und Schrift), gute Englischkenntnisse sowie ein sicheres Auftreten.
  • Sie zeichnen sich durch eine engagierte und selbständige Arbeitsweise aus und schätzen die Arbeit im Team.
  • Idealerweise bringen Sie erste Erfahrungen als Regie- und Dramaturgiehospitant*in mit.

Willkommen bei uns.

Wir eine Praktikumsvergütung von € 450,00 brutto monatlich bei einer wöchentlichen Praktikumszeit von 39 Stunden.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die KBB schätzt Diversität.

Bitte senden Sie Ihre schriftlichen Bewerbungen (in deutscher Sprache) inkl. Lebenslauf und Zeugnisse ausschließlich per E-Mail bis zum 11. September 2016 an:

Berliner Festspiele

Festivalbereich Theatertreffen

Frau Anneke Wieser

Praktikum "Panorama" - Internationale Filmfestspiele Berlin

Bewerbungsfrist: 15. September 2016

Drei der bedeutendsten Kulturinstitutionen Deutschlands arbeiten in der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH unter einem Dach: die Internationalen Filmfestspiele Berlin , das Haus der Kulturen der Welt und die Berliner Festspiele mit dem Festspielhaus und ihrem Ausstellungshaus, dem Martin-Gropius-Bau . Mit ihren Geschäftsbereichen ermöglicht die KBB herausragende Kulturprojekte. Weitere Informationen finden Sie unter www.kbb.eu.

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin – ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH – sind das wichtigste Kulturereignis der Stadt, eines der angesehensten Events der internationalen Filmindustrie und zugleich das größte Publikumsfestival der Welt. Jedes Jahr im Februar verwandelt das Festival die Metropole Berlin zwei Wochen lang in das zentrale Schaufenster des internationalen Filmschaffens, versteht sich dabei aber auch als Akteur und Multiplikator im globalen Filmgeschehen.

Stellenausschreibung

Die Sektion Panorama stellt sich zur Aufgabe, Brücken zu schlagen. Ausgesprochene Adressaten sind dabei auch Filmeinkäufer. Im Programm des Panoramas werden neue Filme renommierter Regisseure und Regisseurinnen, Debütfilme und Neuentdeckungen präsentiert. Die Filmauswahl ist ein Ausblick auf die Tendenzen des Arthouse-Kinos. Traditionell bildet das Autorenkino – Filme mit individueller Handschrift – das Herzstück des Programms. Alle Filme im Panorama feiern ihre Welt- oder Europapremieren. Bei Pressekonferenzen und Publikumsgesprächen im Anschluss an die Vorführungen erhalten Pressevertreter und Zuschauer die Gelegenheit, sich mit Regisseuren, Produzenten und Darstellern über die Filme auszutauschen und zu diskutieren.

Die Sektion Panorama bietet im Zeitraum vom 15. November 2016 bis zum 15. März 2017 ein Praktikum für den Bereich Sichtungsorganisation und Administration an.

Das Praktikum bietet die Möglichkeit, vertiefte Einblicke in folgende Bereiche zu erhalten:

  • die inhaltliche Programmgestaltung für Berlinale Talents 2017
  • die Organisation der Filmsichtungen in Zusammenarbeit mit dem Auswahlgremium der Sektion
  • die Organisation und Verwaltung von Filmmaterial sowie die Filmrecherche
  • die internen und externen Kommunikationsabläufe
  • die Erstellung der Sektionsbroschüre
  • die allgemeinen administrativen Abläufe der Sektion

Das Praktikum richtet sich an Auszubildende und Studierende, die ein Pflichtpraktikum oder ein ausbildungs-/ studienbegleitendes Praktikum absolvieren möchten sowie an Bewerber, die ein Praktikum zur Orientierung für eine Berufsausbildung oder für die Aufnahme eines Studiums absolvieren möchten.

Das bringen Sie mit.

  • Sie studieren idealerweise Medien-, Kultur- oder Filmwissenschaften und haben großes Interesse an Film sowie an den Abläufen eines Filmfestivals
  • Darüber hinaus wünschen wir uns einen sicheren Umgang mit den gängigen MS Office-Standardanwendungen sowie sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse (in Wort und Schrift), zusätzliche Sprachkenntnisse sind erwünscht.
  • Sie zeichnen sich durch eine engagierte und selbständige Arbeitsweise aus und schätzen die Arbeit im Team.
  • Ein freundliches und sicheres Auftreten gegenüber Gästen, eine schnelle Auffassungsgabe sowie Organisations- und Kommunikationskompetenzen runden Ihr Profil ab.

Willkommen bei uns.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit in einem internationalen, freundlichen und jungem Team (englisch- und deutschsprachig) und für das größte Publikumsfestival weltweit zu arbeiten sowie die Möglichkeit, Erfahrungen und Kontakte im kulturellen, filmischen Bereich zu machen.

Das Praktikum wird mit 450,00 Euro brutto monatlich vergütet. Die wöchentliche Praktikumszeit beträgt 39 Stunden. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die KBB schätzt Diversität.

Bitte senden Sie Ihre schriftlichen Bewerbungen (Anschreiben, Lebenslauf, Immatrikulationsbescheinigung bzw. bei einem Pflichtpraktikum die Studienbescheinigung) ausschließlich per E-Mail bis zum 15. September 2016 an Michael Stütz:

Mitarbeiter*in Websupport (in Teilzeit) - Internationale Filmfestspiele Berlin

Bewerbungsfrist: 15. September 2016

Drei der bedeutendsten Kulturinstitutionen Deutschlands arbeiten in der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH unter einem Dach: die Internationalen Filmfestspiele Berlin , das Haus der Kulturen der Welt und die Berliner Festspiele mit dem Festspielhaus und ihrem Ausstellungshaus, dem Martin-Gropius-Bau . Mit ihren Geschäftsbereichen ermöglicht die KBB herausragende Kulturprojekte. Weitere Informationen finden Sie unter www.kbb.eu.

Stellenausschreibung

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin – ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH – sind das wichtigste Kulturereignis der Stadt, eines der angesehensten Events der internationalen Filmindustrie und zugleich das größte Publikumsfestival der Welt. Jedes Jahr im Februar verwandelt das Festival die Metropole Berlin zwei Wochen lang in das zentrale Schaufenster des internationalen Filmschaffens, versteht sich dabei aber auch als Akteur und Multiplikator im globalen Filmgeschehen.

Für die Betreuung der Websites der Internationalen Filmfestspiele Berlin und des European Film Markts suchen wir zum 15. Oktober 2016 eine/n

Mitarbeiter*in im Web-Support (in Teilzeit mit 30 h/Woche)

Das Arbeitsverhältnis ist befristet bis zum 28. Februar 2017.

Der European Film Market (EFM) ist das Business-Zentrum der Internationalen Filmfestspiele Berlin (IFB) und einer der drei bedeutendsten internationalen Filmmärkte der Welt. Im Zeitraum von neun Tagen, parallel zum Festival, ist der EFM mit 8.000 Teilnehmern der Mittelpunkt für Filmproduzenten, Einkäufer, Verkäufer, Verleiher und Filmfinanzierer sowie für Fachbesucher der Bereiche TV, Home Entertainment und Neue Medien. Für 2017 werden sich die Fachbesucher wiederholt online für die Berlinale akkreditieren. Außerdem läuft für beide Veranstaltungen die Anmeldung der Filme online auf jeweils eigenen Websites.

Gestalten, mitwirken und teilhaben.

  • Als Mitarbeiter*in im Websupport-Team sind Sie für den technischen Support am Telefon und per Email für die Websites IFB/EFM, die Online-Akkreditierung sowie die Onlinefilmanmeldung zuständig
  • Des Weiteren sind Sie für die ordnungsgemäße Protokollierung der Supportfälle verantwortlich und Erstellen, Aktualisieren und Pflegen die FAQs und sonstigen Dokumentationen in diesem Bereich

Wir suchen Sie.

  • Sie sind interessant für uns, wenn Sie Erfahrung im Umgang mit verschiedenen Browsern (IE, Firefox, Chrome, Safari) mitbringen sowie über ein technisches Grundverständnis verfügen
  • Unabdingbar für die Besetzung ist eine Ausbildung im Bereich IT-Kundenbetreuung oder dem vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten.
  • Darüber hinaus wünschen wir uns einen sicheren Umgang mit den gängigen MS Office Anwendungen sowie eine hohe Service-, Kommunikations- und Beratungskompetenz
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse (Wort und Schrift) und erste Erfahrungen im telefonischen Support runden Ihr Profil ab
  • Sie zeichnen sich durch persönliche Einsatzbereitschaft aus und haben kein Problem damit im Schichtdienst zu arbeiten (8:00 Uhr bis 16:00 Uhr bzw. 12:00 bis 20:00 Uhr – während der Berlinale auch am Wochenende)

Willkommen bei uns.

Wir bieten Ihnen ein vielseitiges Aufgabengebiet und eine leistungsgerechte Bezahlung nach TVöD (Entgeltgruppe 6) in der Fassung des Bundes/West sowie die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge (VBL). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 30 Stunden.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die KBB schätzt Diversität.

Wenn Sie die gewünschten Qualifikationen erfüllen, richten Sie bitte Ihre schriftliche und aussagekräftige Bewerbung - ausschließlich per E Mail - bis zum 15. September 2016 an:

Praktikum "MaerzMusik" - Berliner Festspiele

Bewerbungsfrist: 15. September 2016

Drei der bedeutendsten Kulturinstitutionen Deutschlands arbeiten in der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH unter einem Dach: die Internationalen Filmfestspiele Berlin , das Haus der Kulturen der Welt und die Berliner Festspiele mit dem Festspielhaus und ihrem Ausstellungshaus, dem Martin-Gropius-Bau . Mit ihren Geschäftsbereichen ermöglicht die KBB herausragende Kulturprojekte und führt diese Berliner Institutionen in die Zukunft. Weitere Informationen finden Sie unter www.kbb.e u.

Stellenausschreibung

Die Berliner Festspiele realisieren ganzjährig eine Vielzahl hoch spezialisierter Festivals, Ausstellungsprojekte und Einzelveranstaltungen. Unsere Arbeit gilt der Präsentation bemerkenswerter Positionen zeitgenössischer Kunst im Bereich der Musik, der Performing Arts, bildenden Kunst und Literatur.

MaerzMusik ist das internationale Festival für zeitgenössische Musik und klangbezogene Kunstformen der Berliner Festspiele. Es umfasst ein weites Spektrum an aktuellen musikali-schen, performativen, filmischen und diskursiven Formaten an unterschiedlichen Spielorten in Berlin. Im Jahr 2017 findet MaerzMusik – Festival für Zeitfragen vom 17. bis 26. März statt.

Das Team von MaerzMusik bietet im Zeitraum vom 14. November 2016 bis 14. April 2017 ein

dreimonatiges Praktikum

im Bereich Festivalmanagement an.

Das Praktikum bietet Ihnen die Möglichkeit, vertiefte Einblicke in die folgenden Arbeitsgebiete des Festivalbereiches MaerzMusik zu erhalten:

  • die inhaltliche und organisatorische Vorbereitung sowie unmittelbare Durchführung des Festivals.
  • die administrativen und koordinativen Vorgänge bei der Projektgestaltung und Entwicklung im Festivalbüro sowie im Kontext der Berliner Festspiele allgemein
  • die inhaltliche Recherchetätigkeiten und Dokumentation von Künstlerischen Projekten im Rahmen eines digitalen Festival-Archivs sowie im Umgang mit Datenbanken und Kontaktverteilern
  • den Umgang mit öffentlichen Fördermitteln sowie der öffentlichen Vergabe im Rahmen von Projektrealisierungen
  • die Gestaltung von projektbezogenen Texten für Presse- und Programmpublikatio-nen
  • die Integration in das organisatorische Team und in einzelne Projekte des laufenden Festivals

Wir suchen Sie.

Das Praktikum richtet sich an Auszubildende und Studierende, die ein Pflichtpraktikum oder ein ausbildungs-/ studienbegleitendes Praktikum absolvieren möchten sowie an Bewerber, die ein Praktikum zur Orientierung für eine Berufsausbildung oder für die Aufnahme eines Studiums absolvieren möchten.

  • Sie sind interessant für uns, wenn Sie eine Affinität für den Bereich der zeitgenössische Musik haben, sich dafür begeistern und solide Grundkenntnisse der internationalen, nationalen und Berliner Musik- und Kultur-Szene mitbringen können.
  • Gefragt ist auch Ihr Interesse an Kulturvermittlung sowie Ihr Organisationstalent und Ihre Sensibilität im Umgang mit Künstler*innen und Publikum.
  • Darüber hinaus wünschen wir uns betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse sowie einen sicheren Umgang mit den gängigen MS Office-Standardanwendungen (Word, Excel, Access), gute Englisch- und Französischkenntnisse in Wort und Schrift sowie Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit und Kommunikationsfreude.

Willkommen bei uns.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, die Abläufe innerhalb eines international renommierten Festivals bei den Berliner Festspielen kennenzulernen. Sie integrieren sich in ein kleines Team und kommen mit allen Aspekten einer innovativen und in seinen Abläufen präzise miterlebbaren Festivalgestaltung in Berührung.

Wir bieten eine Praktikumsvergütung von 450,00 € brutto monatlich bei einer wöchentlichen Praktikumszeit von 39 Stunden.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Wir freuen uns über Bewerbungen aller Nationalitäten.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) schriftlich bis zum 15. September 2016 an:

Berliner Festspiele | MaerzMusik – Festival für aktuelle Musik

Ilse Müller

Schaperstraße 24 | 10719 Berlin

Tel: 030/254 89 – 0 |

http://www.berlinerfestspiele.de

Bitte beachten Sie, dass wir aus Kostengründen Ihre postalisch eingesandten Unterlagen nur bei Beilegung eines entsprechend frankierten Rückumschlages zurücksenden können. Die Bewerbungsgespräche erfolgen nach individueller Vereinbarung.

Leiter*in Personal und Organisation

Bewerbungsfrist: 10. Oktober 2016

Drei der bedeutendsten Kulturinstitutionen Deutschlands arbeiten in der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH unter einem Dach: die Internationalen Filmfestspiele Berlin , das Haus der Kulturen der Welt und die Berliner Festspiele mit dem Festspielhaus und ihrem Ausstellungshaus, dem Martin-Gropius-Bau. Mit ihren Geschäftsbereichen ermöglicht die KBB herausra-gende Kulturprojekte und führt diese Berliner Institutionen in die Zukunft. Weitere Informationen finden Sie unter www.kbb.eu .

Stellenausschreibung

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Persönlichkeit mit Professionalität und Einfühlungsvermögen als

Leiter*in Personal und Organisation

Gestalten, mitwirken und teilhaben.

  • Initiieren und begleiten Sie mit uns Veränderungsprozesse innerhalb der Gesellschaft.
  • Steuern und verantworten Sie die personalpolitische Entwicklung der KBB.
  • Etablieren Sie eine systematische, bedarfsorientierte Personalentwicklung.
  • Führen Sie ein gut aufgestelltes Team von neun Mitarbeiter*innen.
  • Stellen Sie die Abwicklung einer sachgerechten und effizienten Personaladministration und -abrechnung sicher.
  • Arbeiten Sie eng und vertrauensvoll mit der Geschäftsführung, dem Betriebsrat und den Geschäftsbereichen zusammen.

Wir suchen Sie.

  • Sie sind interessant für uns, wenn Sie sich für Kunst und Kultur begeistern und mehrjährige Berufserfahrung in vergleichbarer Position mitbringen können.
  • Unabdingbar für die Besetzung sind ein abgeschlossenes Universitätsstudium (Master/Staatsexamen) der Rechts-, Verwaltungs-, Wirtschaftswissenschaften oder anderer relevanter Studiengänge.
  • Darüber hinaus wünschen wir uns ausgeprägte Kommunikations- und Beratungskompetenz, ausgebildetes strategisches Know-how, Planungs- und Organisationskompetenz, Kenntnisse und Erfahrungen im Arbeits- und Tarifvertragsrecht - möglichst TVöD - sowie Sensibilität für die besonderen Belange einer Kultureinrichtung.

Willkommen bei uns.

Wir bieten ein vielseitiges Aufgabenfeld mit großer Eigenverantwortlichkeit. Unsere innovative Unternehmenskultur mit flachen Hierarchien und schnellen Entscheidungen bietet Gestaltungsmöglichkeiten und optimale Voraussetzungen für Ihre berufliche und persönliche Entwicklung. Ein flexibles Arbeitszeitmodell ermöglicht familienfreundliche Bedingungen. Unser anspruchsvolles Unternehmensleitbild legt den Grundstein für das gute Betriebsklima. Wir bieten eine leistungsgerechte Bezahlung nach TVöD (Entgeltgruppe 15) sowie die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge (VBL). Eine Besetzung der Position bei reduzierter Arbeitszeit ist denkbar. Die Arbeitszeit kann flexibel gestaltet werden.

Für Fragen steht Ihnen die Geschäftsführerin Frau Charlotte Sieben (unter 030. 26397 - 500) gern zur Verfügung.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Die KBB legt Wert auf Diversität.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail als PDF oder schriftlich unter dem

Stichwort „Leiter*in Personal und Organisation“ bis zum 10. Oktober 2016 an:

bzw.

Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH
Zentrales Personalbüro
10963 Berlin

Mitarbeiter*in Websupport (in Vollzeit)

Bewerbungsfrist: 15. Oktober 2016

Drei der bedeutendsten Kulturinstitutionen Deutschlands arbeiten in der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH unter einem Dach: die Internationalen Filmfestspiele Berlin , das Haus der Kulturen der Welt und die Berliner Festspiele mit dem Festspielhaus und ihrem Ausstellungshaus, dem Martin-Gropius-Bau . Mit ihren Geschäftsbereichen ermöglicht die KBB herausragende Kulturprojekte. Weitere Informationen finden Sie unter www.kbb.eu .

Stellenausschreibung

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin – ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH – sind das wichtigste Kulturereignis der Stadt, eines der angesehensten Events der internationalen Filmindustrie und zugleich das größte Publikumsfestival der Welt. Jedes Jahr im Februar verwandelt das Festival die Metropole Berlin zwei Wochen lang in das zentrale Schaufenster des internationalen Filmschaffens, versteht sich dabei aber auch als Akteur und Multiplikator im globalen Filmgeschehen.

Für die Betreuung der Websites der Internationalen Filmfestspiele Berlin und des European Film Markts suchen wir zum 1. Dezember 2016 eine/n

Mitarbeiter*in im Web-Support

Das Arbeitsverhältnis ist befristet bis zum 28. Februar 2017.

Der European Film Market (EFM) ist das Business-Zentrum der Internationalen Filmfestspiele Berlin (IFB) und einer der drei bedeutendsten internationalen Filmmärkte der Welt. Im Zeitraum von neun Tagen, parallel zum Festival, ist der EFM mit 8.000 Teilnehmern der Mittelpunkt für Filmproduzenten, Einkäufer, Verkäufer, Verleiher und Filmfinanzierer sowie für Fachbesucher der Bereiche TV, Home Entertainment und Neue Medien.Für 2017 werden sich die Fachbesucher wiederholt online für die Berlinale akkreditieren. Außerdem läuft für beide Veranstaltungen die Anmeldung der Filme online auf jeweils eigenen Websites.

Gestalten, mitwirken und teilhaben.

  • Als Mitarbeiter*in im Websupport-Team sind Sie für den technischen Support am Telefon und per Email für die Websites IFB/EFM, die Online-Akkreditierung sowie die Onlinefilmanmeldung zuständig
  • Des Weiteren sind Sie für die ordnungsgemäße Protokollierung der Supportfälle verantwortlich und Erstellen, Aktualisieren und Pflegen die FAQs und sonstigen Dokumentationen in diesem Bereich

Wir suchen Sie.

  • Sie sind interessant für uns, wenn Sie Erfahrung im Umgang mit verschiedenen Browsern (IE, Firefox, Chrome, Safari) mitbringen sowie über ein technisches Grundverständnis verfügen
  • Unabdingbar für die Besetzung ist eine Ausbildung im Bereich IT-Kundenbetreuung oder dem vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten.
  • Darüber hinaus wünschen wir uns einen sicheren Umgang mit den gängigen
  • MS Office Anwendungen sowie eine hohe Service-, Kommunikations- und Beratungskompetenz
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse (Wort und Schrift) und erste Erfahrungen im telefonischen Support runden Ihr Profil ab
  • Sie zeichnen sich durch persönliche Einsatzbereitschaft aus und haben kein Problem damit im Schichtdienst zu arbeiten (8:00 Uhr bis 16:00 Uhr bzw. 12:00 bis 20:00 Uhr – während der Berlinale auch am Wochenende)

Willkommen bei uns.

Wir bieten Ihnen ein vielseitiges Aufgabengebiet und eine leistungsgerechte Bezahlung nach TVöD (Entgeltgruppe 6) in der Fassung des Bundes/West sowie die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge (VBL). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die KBB schätzt Diversität.

Wenn Sie die gewünschten Qualifikationen erfüllen, richten Sie bitte Ihre schriftliche und aussagekräftige Bewerbung - ausschließlich per E Mail - bis zum 15. Oktober 2016 an:

Rechtsreferendar/innen

Rechtsreferendariat bei der Kaufmännischen Geschäftsführung der KBB

Stellenausschreibung

Die Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH ist eine Plattform der internationalen Kulturarbeit, die in ihrer Bandbreite einzigartig ist. Mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin, dem Haus der Kulturen der Welt und den Berliner Festspielen mit dem Martin-Gropius-Bau garantiert sie ein Programm von internationaler Strahlkraft.

Die Kaufmännische Geschäftsführung bietet

Rechtsreferendaren/innen

regelmäßig die Möglichkeit, im Rahmen ihrer Referendarzeit eine dreimonatige Wahl- bzw. Pflichtwahlstation in der KBB zu leisten.

Inhalt der Tätigkeit:

- Unterstützung der Kaufmännischen Geschäftsführung bzw. der Zentralen Rechtsabteilung bei der Prüfung und Bearbeitung rechtlicher Fragestellungen

- Erstellung und Überprüfung von Verträgen mit Künstlern und einzelnen Projektträgern

- Unterstützung der Zentralen Vergabeabteilung bei Fragen des Vergaberechts

Wir erwarten von Ihnen:

- gute Kenntnisse im Bereich des allgemeinen Zivilrechts, insbesondere des Vertragsrechts, idealerweise bezogen auf den kulturellen Bereich

- Kenntnisse im Bereich des Urheberrechts und des Gewerblichen Rechtsschutzes

- Kenntnisse im Arbeitsrecht

- wünschenswert wären auch erste Kenntnisse im Vergaberecht

- Interesse an Kunst und Kultur, sowie der Kulturförderung des Bundes

- Kommunikationsfähigkeit, Selbständigkeit, Teamfähigkeit

Die Betreuung erfolgt durch die Justitiarin der KBB, Frau Rechtsanwältin Ellen Wierer. Haben Sie noch Fragen? Wir stehen Ihnen unter Tel +49 30 26 397-570 zur Verfügung.

Sind Sie interessiert? Dann senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an:

Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin KBB GmbH
Kaufmännische Geschäftsführung
Schöneberger Str. 15
10963 Berlin

Zusendungen per E-Mail in PDF-Form bitte an Frau Wierer:

Bitte keine Originale und Klarsichthüllen einsenden. Bewerbungsunterlagen werden nur bei Beilage eines frankierten Rückumschlags zurückgesendet.