Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH (KBB)


Jobs & Ausbildung

Stellenangebote

Hier finden Sie die aktuellen Vakanzen der KBB. Passen Sie zu uns? Dann freuen wir uns, wenn Sie sich unter Angabe des entsprechenden Stichwortes direkt auf die entsprechende Anzeige bewerben – vorzugsweise per Email und mit den üblichen Unterlagen im PDF-Format.
Haben Sie noch Fragen, senden Sie bitte einfach eine E-Mail an .

Programmassistenz (m/w) - Haus der Kulturen der Welt

Bewerbungsfrist: 15. Februar 2016

Die Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH sind eine Plattform der internationalen Kulturarbeit, die in ihrer Bandbreite einzigartig ist. Mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin , dem Haus der Kulturen der Welt und den Berliner Festspielen mit dem Martin-Gropius-Bau garantiert sie ein Programm von internationaler Strahlkraft.

Das Haus der Kulturen der Welt – ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH - ist ein kosmopolitischer Ort für zeitgenössische Künste und zugleich ein Forum für aktuelle Entwicklungen und Diskussionen. In der ehemaligen Kongresshalle am Kanzleramt präsentiert es künstlerische Produktionen aus aller Welt. Bildende und darstellende Künste, Musik, Literatur, Film, wissenschaftliche Diskurse und digitale Medien werden hier zu einem einzigartigen interdisziplinären Programm verknüpft.

Stellenausschreibung

Der Bereich „Literatur, Gesellschaft und Wissenschaft“ am HKW sucht zum 1. April 2016 eine/n

Programmassistenz (m/w)

Die Stelle ist zunächst bis zum 31. Dezember 2018 befristet.

Das Aufgabenspektrum umfasst:

  • Konzeptionelle und inhaltliche Mitarbeit und Unterstützung der Bereichsleitung bei Programmentwicklung
  • Beobachtung, Auswertung und Aufbereitung programmrelevanter Themenfelder und Diskussionen in Wissenschaft und Gesellschaftspolitik
  • Mitarbeit bei Pflege und Ausbau der programm- und themenrelevanten Kooperationsnetzwerke von Einzelakteuren und Partnerinstitutionen
  • Redaktionelle Mitarbeit, Vorbereitung von Publikationen, programmrelevanten Texten und Materialien
  • Unterstützung der Bereichsleitung und Programmkoordination bei operativer und finanzieller Planung, Produktion und Abwicklung von Veranstaltungsprogrammen und Einzelprojekten
  • Organisatorische Mitarbeit bei Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen sowie bei der Planung und Umsetzung von Produktionsabläufen
  • Korrespondenz mit und Betreuung von Programm- und Veranstaltungspartnern

Wir erwarten folgende Qualifikationen:

  • abgeschlossenes Bachelor bzw. FH – Studium im Feld der Kultur-, Sozial- oder Geisteswissenschaften oder vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Kenntnisse im Bereich zeitgenössischer Wissens- und Kulturproduktion sowie maßgeblicher gesellschafts- und kulturwissenschaftlicher Fragestellungen der Gegenwart im globalen Kontext
  • ausgeprägtes Interesse an interdisziplinären Fragestellungen und Formen der Zusammenarbeit sowie an interdisziplinärer Themen- und Projektentwicklung
  • Erfahrungen in der inhaltlichen Recherche sowie Textarbeit
  • Erfahrungen im Projekt- und Veranstaltungsmanagement, Projektplanung und -durchführung
  • ausgeprägte Organisations- und Kommunikationskompetenz, interkulturelle Kompetenz, Teamfähigkeit und Flexibilität in Belastungssituationen
  • sehr gute Kenntnisse von MS-Office Anwendungen, Internet sowie Social Media -Anwendungen
  • exzellente Deutschkenntnisse, sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, gute Kenntnisse in einer weiteren europäischen Sprachen sind erwünscht

Geboten werden eine leistungsgerechte Bezahlung nach TVöD (Entgeltgruppe 9b) in der Fassung des Bundes/West sowie die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge (VBL). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bewerberinnen und Bewerber mit migrantischem Hintergrund sind sehr willkommen.

Wenn Sie die gewünschten Qualifikationen erfüllen, richten Sie bitte Ihre schriftliche und aussagekräftige Bewerbung (vorzugsweise in elektronischer Form) bis zum 15. Februar 2016 an:

Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH

Zentrales Personalbüro

Stichwort: Programmassistenz (m/w) HKW‚A

Schöneberger Straße 15

10963 Berlin

oder per E-Mail als PDF-Datei an:

Bitte beachten Sie, dass wir aus Kostengründen Ihre postalisch eingesandten Unterlagen nur bei Beilegung eines entsprechend frankierten Rückumschlages zurücksenden können.

Promotion Mitarbeiter/in - Berliner Festspiele

Bewerbungsfrist: 19. Februar 2016

Die Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH ist eine Plattform der internationalen Kulturarbeit, die in ihrer Bandbreite einzigartig ist. Mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin , dem Haus der Kulturen der Welt und den Berliner Festspielen mit dem Martin-Gropius-Bau garantiert sie ein Programm von internationaler Strahlkraft.

Die Berliner Festspiele – ein Geschäftsbereich der KBB – betreiben zwei Häuser in Berlin: den Martin-Gropius-Bau als Ausstellungshaus und das Haus der Berliner Festspiele als Festivalhaus. In beiden Häusern werden ganzjährig eine Vielzahl hoch spezialisierter Festivals, Ausstellungsprojekte und Einzelveranstaltungen veranstaltet. Unsere Arbeit gilt der Präsentation bemerkenswerter Positionen zeitgenössischer Kunst im Bereich der Musik, der Performing Arts, Bildenden Kunst und Literatur.

Stellenausschreibung

Für unsere Festivals suchen wir ab sofort engagierte und kulturell interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich

Promotion

Ihr Aufgabenspektrum umfasst u.a. folgende Aufgaben:

  • Verteilung von Werbematerialien bei ausgewählten Kulturveranstaltungen, in Bibliotheken, Universitäten, Buchhandlungen, Bars, Cafés usw.
  • Kopier- und Konfektionsarbeiten
  • Betreuung von Info- und Merchandising-Countern

Wir erwarten von Ihnen:

  • ein hohes Interesse an Theater, Musik, Tanz
  • Basiswissen über die Berliner Kulturinstitutionen
  • aufgeschlossenes Auftreten und Kontaktfreudigkeit
  • zeitliche Flexibilität

Geboten werden eine leistungsgerechte Bezahlung auf Stundenbasis in Höhe von brutto 10,99 EUR/ Stunde. Die Arbeitszeit kann auch in den Abendstunden, an Wochenenden und Feiertagen erfolgen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Christian Kawalla gern zur Verfügung (Tel.: 030/ 254 89 120).

Sollten Sie die erwarteten Qualifikationen erfüllen, richten Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) per E-Mail bis zum 19. Februar 2016 an: . Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Praktikum "Theatertreffen" - Berliner Festspiele

Bewerbungsfrist: 21. Februar 2016

Die Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH sind eine Plattform der internationalen Kulturarbeit, die in ihrer Bandbreite einzigartig ist. Mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin , dem Haus der Kulturen der Welt und den Berliner Festspielen mit dem Martin-Gropius-Bau garantiert sie ein Programm von internationaler Strahlkraft.

Die Berliner Festspiele – ein Geschäftsbereich der KBB – betreiben zwei Häuser in Berlin: den Martin-Gropius-Bau als Ausstellungshaus und das Haus der Berliner Festspiele als Festivalhaus. In beiden Häusern werden ganzjährig eine Vielzahl hoch spezialisierter Festivals, Ausstellungsprojekte und Einzelveranstaltungen veranstaltet. Unsere Arbeit gilt der Präsentation bemerkenswerter Positionen zeitgenössischer Kunst im Bereich der Musik, der Performing Arts, Bildenden Kunst und Literatur.

Stellenausschreibung

Das Team Theatertreffen der Berliner Festspiele bietet in der Zeit vom 15. März 2016 bis zum 31. Mai 2016 ein

Praktikum

beim Theatertreffen-Blog des Theatertreffens an.

Das jährlich stattfindende Theatertreffen ist das renommierteste seiner Art im deutschsprachigen Raum. Jedes Jahr im Mai versammelt es Theaterschaffende und Gäste aus der ganzen Welt in Berlin. Herzstück sind die von einer unabhängigen Kritikerjury ausgewählten zehn „bemerkenswertesten Inszenierungen“ einer Saison. Das Theatertreffen versteht sich als Publikumsfestival und Branchentreff und widmet sich der Förderung von Dramatiker/innen, Theatermacher/innen und Kulturjournalisten/innen.

Das Praktikum bietet die Möglichkeit, vertiefte Einblicke in folgende Bereiche zu erhalten:

  • Einblicke in die Redaktionsarbeit inkl. Erstellung von redaktionellen Textbeiträgen (Blogbeiträge, Tweets), Einpflegen von Texten und Fotos in das Blog-System (Word-Press)
  • Einblicke in die Betreuung des Webdesigns des Theatertreffen-Blogs
  • Einblicke in die administrativen und organisatorischen Arbeitsabläufe einer Festivalblog-Redaktion inkl. Betreuung von Blogredakteuren, Vorbereitungs- und Nachbereitungsarbeiten
  • Einblicke in allgemeine Recherchetätigkeiten

Der/die Praktikant/in arbeitet in einem freundlichen und professionellen Team und erhält eine umfassende Einführung in viele inhaltliche und organisatorische Bereiche einer Festivalblog-Redaktion.

Wir erwarten von Ihnen:

  • Gute Kenntnisse der deutschsprachigen Theaterlandschaft
  • Vorkenntnisse in Web 2.0-Formaten wie Blogs und Twitter
  • Organisationstalent und Kommunikationsfreude
  • Selbständiges Arbeiten, sicheres Auftreten
  • Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit
  • Sicherer Umgang mit MS Office-Programmen (Word, Outlook, Excel)
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • Englische Sprachkenntnisse
  • Journalistische Vorerfahrungen wären wünschenswert

Das Praktikum richtet sich an Auszubildende und Studierende vor oder in der Ausbildung bzw. Studium, die ein Pflichtpraktikum, ein Orientierungs- oder ein ausbildungs- bzw. studienbegleitendes Praktikum absolvieren möchten.

Das Praktikum wird mit 450,00 Euro brutto monatlich vergütet. Die wöchentliche Praktikumszeit beträgt 39 Stunden. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bewerber/innen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Bitte senden Sie Ihre schriftlichen Bewerbungen (in deutscher Sprache) inkl. Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse ausschließlich per E-Mail bis zum 21. Februar 2016 an Frau Susanne Albrecht (Susanne.Albrecht@berlinerfestspiele.de).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Organisationsassistenz (m/w) - Berliner Festspiele

Bewerbungsfrist: 26. Februar 2016

Die Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH sind eine Plattform der internationalen Kulturarbeit, die in ihrer Bandbreite einzigartig ist. Mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin , dem Haus der Kulturen der Welt und den Berliner Festspielen mit dem Martin-Gropius-Bau garantiert sie ein Programm von internationaler Strahlkraft.

Die Berliner Festspiele – ein Geschäftsbereich der KBB – betreiben zwei Häuser in Berlin: den Martin-Gropius-Bau als Ausstellungshaus und das Haus der Berliner Festspiele als Festivalhaus. In beiden Häusern werden ganzjährig eine Vielzahl hoch spezialisierter Festivals, Ausstellungsprojekte und Einzelveranstaltungen veranstaltet. Unsere Arbeit gilt der Präsentation bemerkenswerter Positionen zeitgenössischer Kunst im Bereich der Musik, der Performing Arts, Bildenden Kunst und Literatur.

Stellenausschreibung

Ein Bereich der Berliner Festspiele sind die Bundeswettbewerbe für Jugendliche in den Bereichen Theater, Literatur, Musik und Tanz.

Der Bereich Bundeswettbewerbe der Berliner Festspiele sucht zum 1. April 2016 eine

Organisationsassistenz (m/w)

Die Stelle ist bis zum 31. März 2018 befristet.

Die Tätigkeit umfasst folgende Aufgaben:

  • Unterstützung bei der Abwicklung von Fördermitteln inklusive Finanzcontrolling
  • Durchführung von Beschaffungen gemäß VOL/A
  • Unterstützende Vertragskoordination
  • Allgemeine Büroorganisation und Projektadministration

Wir erwarten von Ihnen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung zur Kauffrau/-mann Büro- oder Veranstaltungsmanagement oder gleichwertige Berufsausbildung bzw. Fähigkeiten und Erfahrungen in Büro- und Verwaltungsarbeiten, kaufm. Rechnungswesen sowie Beschaffung
  • für die Position angemessene Berufserfahrung, möglichst in vergleichbarer Tätigkeit in einer Kulturinstitution
  • Erfahrungen im Umgang mit öffentlichen Fördermitteln sowie im Bereich öffentliche Vergabe und Beschaffung
  • eigenständige, engagierte und gewissenhafte Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit und gute Kommunikationskompetenz
  • gute englische Sprachkenntnisse
  • sichere Anwendung der MS-Office Produkte
  • Sensibilität für die besonderen Belange einer Kultureinrichtung

Geboten werden eine leistungsgerechte Bezahlung nach TVöD (Entgeltgruppe 7) in der Fassung des Bundes/West sowie die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge (VBL). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Eine Besetzung der Position bei reduzierter Arbeitszeit ist denkbar (mindestens 30 Stunden/Woche).

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern mit migrantischem Hintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Für Fragen steht Ihnen Frau Renate Kligge, Tel. 030 - 254 89 151 gern zur Verfügung.

Wenn Sie die gewünschten Qualifikationen erfüllen, richten Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (vorzugsweise in elektronischer Form) bis zum 26. Februar 2016 an:

Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH

Zentrales Personalbüro

Stichwort: Organisationsassistenz Bundeswettbewerbe (m/w)

Schöneberger Str. 15

10963 Berlin

oder per E-Mail als PDF-Datei an:

Bitte beachten Sie, dass wir aus Kostengründen postalisch eingereichte Unterlagen nur gegen Beilage eines frankierten Rückumschlages zurücksenden können.

Meister/in für Veranstaltungstechnik mit der Fachrichtung Beleuchtung - Zentrale Technik

Bewerbungsfrist: 4. März 2016

Die Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH ist eine Plattform der internationalen Kulturarbeit, die in ihrer Bandbreite einzigartig ist. Mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin , dem Haus der Kulturen der Welt und den Berliner Festspielen mit dem Martin-Gropius-Bau garantiert sie ein Programm von internationaler Strahlkraft.

Sie ist das künstlerische Schaufenster des Bundes und zugleich Garant für einen hochprofessionellen Kulturbetrieb. Die KBB bildet das gemeinsame Fundament der Geschäftsbereiche, schafft Synergieeffekte, gibt Sicherheit, Stabilität und wirtschaftliche Kraft.

Stellenausschreibung

Die KBB GmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Bereich Veranstaltungstechnik eine/n

Meister/in für Veranstaltungstechnik mit der Fachrichtung Beleuchtung

Die Stelle ist für die Dauer von zwei Jahren befristet. Eine Verlängerung wird angestrebt.

Ihr Aufgabengebiet umfasst u. a. folgende Tätigkeiten:

  • Eigenverantwortliche Planung, Koordinierung und Nachbereitung von Veranstaltungen und Produktionen mit aktiver Veranstaltungsdurchführung und Organisation im Haus und unseren Geschäftsbereichen
  • Umsetzen von lichttechnischen Anforderungen bei Gastpielproduktionen
  • Beurteilung der Veranstaltungen gemäß MVStättV / Betr.VO-Berlin
  • Verantwortung für die Einhaltung von allen relevanten Sicherheitsanforderungen
  • Unterweisung, Anleitung von Beschäftigten und externen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • Kenntnis und Bedienung von technischen Einrichtungen (Veranstaltungstechnik, Beleuchtungsanlage, brandschutztechnische Sicherheitseinrichtungen)
  • Planung und Überwachung von Leistungen Dritter (techn. Dienstleistungen, Reparaturen, Reinigung, einschließlich der Rechnungskontrolle)

Wir erwarten von Ihnen:

  • Qualifizierung als Meister/in für Veranstaltungstechnik mit Fachrichtung Beleuchtung oder gleichwertiger Bildungsabschluss
  • Berufserfahrung in der Veranstaltungsbranche, vorzugsweise im Festivalbetrieb
  • Sensibilität für die besonderen Belange einer Kultureinrichtung
  • Gute Kenntnisse moderner Lichtstellanlagen, Lichtsteuerungssysteme und Scheinwerfern
  • Sichere Kenntnisse relevanter Gesetze und Vorschriften
  • Teamfähigkeit und selbständiges Arbeiten
  • Organisations- und Koordinationstalent
  • Kundenorientiertes Verhalten im Umgang mit Veranstaltern, Künstlern sowie unseren Gästen
  • Bereitschaft zu wechselnden Arbeitszeiten, auch an Sonn- und Feiertagen
  • Gute MS-Office- sowie möglichst AutoCad-Kenntnisse
  • Englischkenntnisse sind von Vorteil

Geboten wird eine leistungsgerechte Bezahlung nach TVöD (E 9b) in der Fassung des Bundes/West sowie die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge (VBL).

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Für Rückfragen stehen Ihnen Herr Meyer (030 / 254 89-152) und Herr Weidmann (030/ 254 89-158) gern zur Verfügung.

Sollten Sie die erwarteten Qualifikationen erfüllen, richten Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen schriftlich bis zum 4. März 2016 an

Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH

Zentrales Personalbüro

Stichwort: Meister/in Veranstaltungstechnik/Beleuchtung

Schöneberger Str. 15

10963 Berlin

oder per E-Mail als PDF an: jobs@kbb.eu. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte beachten Sie, dass wir aus Kostengründen Ihre postalisch eingesandten Unterlagen nur bei Beilegung eines entsprechend frankierten Rückumschlages zurücksenden können.

Rechtsreferendar/innen

Rechtsreferendariat bei der Kaufmännischen Geschäftsführung der KBB

Stellenausschreibung

Die Kaufmännische Geschäftsführung bietet Rechtsreferendar/innen regelmässig die Möglichkeit, im Rahmen ihrer Referendarzeit eine drei- bis sechsmonatige Wahl- oder Pflichtwahlstation in der KBB zu leisten.

Inhalt der Tätigkeit:

  • Unterstützung der Kaufmännischen Geschäftsführung bei der Bearbeitung rechtlicher Fragestellungen
  • Erstellung und Überprüfung von Verträgen mit Künstlern und einzelnen Projektträgern
  • Mitarbeit bei der Strukturierung interner Arbeitsabläufe.

Wir erwarten von Ihnen:

  • Kenntnisse im Bereich des allgemeinen Vertragsrechts, Urheberrechts und des Arbeits- und Dienstrechts bezogen auf den kulturellen Bereich
  • wünschenswert sind ferner erste Kenntnisse des Steuer- und Zuwendungsrechts
  • Interesse an der Kulturförderung des Bundes
  • Kommunikationsfähigkeit, Selbständigkeit, Teamfähigkeit.

Die Betreuung erfolgt durch die Rechtsreferentin der Kaufmännischen Geschäftsführung, Frau Ellen Wierer, die Volljuristin und Rechtsanwältin ist.

Haben Sie noch Fragen? Wir stehen Ihnen unter Tel +49 30 26 397-570 zur Verfügung.

Sind Sie interessiert? Dann senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an:

Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin KBB GmbH
Kaufmännische Geschäftsführung
Schöneberger Str. 15
10963 Berlin

Zusendungen per E-Mail in PDF-Form bitte an Frau Wierer:

Bitte keine Originale und Klarsichthüllen einsenden. Bewerbungsunterlagen werden nur bei Beilage eines frankierten Rückumschlags zurückgesendet.