Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH (KBB)


Jobs & Ausbildung

Stellenangebote

Hier finden Sie die aktuellen Vakanzen der KBB. Passen Sie zu uns? Dann freuen wir uns, wenn Sie sich unter Angabe des entsprechenden Stichwortes direkt auf die entsprechende Anzeige bewerben – vorzugsweise per Email und mit den üblichen Unterlagen im PDF-Format.
Haben Sie noch Fragen, senden Sie bitte einfach eine E-Mail an .

Buchhalter m/w

Bewerbungsfrist: 25. Juli 2014

Die Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH ist eine Plattform der internationalen Kulturarbeit, die in ihrer Bandbreite einzigartig ist. Mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin , dem Haus der Kulturen der Welt und den Berliner Festspielen mit dem Martin-Gropius-Bau garantiert sie ein Programm von internationaler Strahlkraft.

Stellenausschreibung

Sie ist das künstlerische Schaufenster des Bundes und zugleich Garant für einen hochprofessionellen Kulturbetrieb. Die KBB bildet das gemeinsame Fundament der Geschäftsbereiche, schafft Synergieeffekte, gibt Sicherheit, Stabilität und wirtschaftliche Kraft.

Die KBB sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Buchhalter m/w

Das Aufgabenspektrum umfasst:

  • Bearbeitung und Buchung von Belegen und Rechnungen in der Kreditoren- und Debitorenbuchhaltung, Sachkonten- und Anlagenbuchhaltung
  • Rechnungs- und Auftragsprüfung
  • Kontenabstimmung und Kontenklärung
  • Klärung umsatzsteuerlicher Fragen

Wir erwarten folgende Qualifikationen:

  • Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung mit Weiterbildung zum/zur Bilanz- oder Finanzbuchhalter/in oder abgeschlossene Ausbildung zum/zur Steuerfachangestellten oder Steuerfachwirt/in
  • Berufserfahrung als Buchhalter/in, Steuerfachwirt/in, Professioneller Umgang mit EDV-Buchhaltungsprogrammen (Sage KHK Office-Line, Rechnungswesen und Warenwirtschaft) und den MS-Office Standardanwendungen
  • Englischkenntnisse sind von Vorteil

Persönliche Fähigkeiten:

  • Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Genauigkeit, Eigeninitiative, Belastbarkeit und Teamfähigkeit

Die Vergütung richtet sich nach TVöD (Entgeltgruppe 9a) in der Fassung des Bundes/ West. Es wird die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge (VBL) geboten. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Sollten Sie die erwarteten Qualifikationen erfüllen, richten Sie bitte Ihre Bewerbung online oder schriftlich bis zum 25. Juli 2014 vorzugsweise per E-Mail an: jobs@kbb.eu

Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH

Zentrales Personalbüro

Stichwort: Buchalter/in

Schöneberger Str. 15

10963 Berlin

Bitte beachten Sie, dass wir aus Kostengründen Ihre postalisch eingesandten Unterlagen nur bei Beilegung eines entsprechend frankierten Rückumschlages zurücksenden können.

Praktikum bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin

Bewerbungsfrist: 31. Juli 2014

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin – ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH – sind das wichtigste Kulturereignis der Stadt, eines der angesehensten Events der internationalen Filmindustrie und zugleich eines der größten Publikumsfestivals der Welt. Jedes Jahr im Februar verwandelt die Berlinale die Metropole Berlin zwei Wochen lang in das zentrale Schaufenster des internationalen Filmschaffens, versteht sich dabei aber auch als Akteur und Multiplikator im globalen Filmgeschehen.

Stellenausschreibung

Für die Zeit vom 15. Oktober 2014 bis 31. März 2015 wird für den Berlinale Co-Production Market ein/e

Praktikant/in

gesucht. Das Praktikum richtet sich an Studierende, die ein Praktikum verpflichtend im Rahmen ihrer Studienordnung leisten müssen.

Der Berlinale Co-Production Market ist eine 3-tägige Veranstaltung für Produzenten, Filmfinanciers und Filmverleiher sowie für die Vertreter von Förderinstitutionen, Weltvertrieben und Fernsehsendern, die im Bereich internationaler Koproduktionen arbeiten. Der Berlinale Co-Production Market bietet ausgewählten internationalen Filmprojekten eine Plattform, sich zu präsentieren und internationale Koproduktionspartner zu finden.

Das Praktikum bietet die Möglichkeit, die Internationalen Filmfestspiele Berlin kennenzulernen und vertiefte Einblicke in folgende Bereiche zu erhalten:

  • Kommunikation mit den Teilnehmern sowie Beantwortung von Anfragen per Telefon und Email
  • Erfassung und Bearbeitung der eingereichten Projekte und der Teilnehmeranmeldungen
  • Vorbereitung der eingereichten Projektunterlagen für die Auswahljury und in Vorbereitung auf die Auswahlsitzung
  • Recherchen im Internet
  • Auswertung der Feedbackfragebögen und Evaluation nach der Berlinale

Anforderungen:

  • Affinität zum internationalen Film
  • Interesse an administrativer Arbeit
  • sorgfältige, umsichtige und selbstständige Arbeitsweise
  • gute kommunikative Qualitäten und bei Hektik und Stress einen kühlen Kopf bewahren
  • hohe Motivation und Spaß an der Arbeit im Team
  • Erfahrungen in Büroarbeit, idealerweise im Film-/Medienbereich
  • Englisch und Deutsch fließend in Wort und Schrift sowie weitere Sprachkenntnisse wären von Vorteil
  • Sicherer Umgang mit den Office-Programmen (Word, Outlook, Excel, Access)
  • Für Bewerber aus Nicht-EU Staaten: eine gültige Arbeitsgenehmigung

Wir bieten:

Eine spannende Mitarbeit in die Abläufe und Arbeitsweise eines internationalen Co-Production Markets und in die Internationalen Filmfestspiele von Berlin als das größte Publikumsfestival weltweit.

Einblick in die Vielfalt des internationalen Filmschaffens.

Das Praktikum wird bei einer wöchentlichen Praktikumszeit von 39 Stunden mit EUR 400,00 brutto vergütet.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Foto) senden Sie bitte bis zum 31. Juli 2014 an Miriam Agritelli,

Studentische Aushilfe (m/w)

Bewerbungsfrist: 8. August 2014

Die Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH ist eine Plattform der internationalen Kulturarbeit, die in ihrer Bandbreite einzigartig ist. Mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin , dem Haus der Kulturen der Welt und den Berliner Festspielen mit dem Martin-Gropius-Bau garantiert sie ein Programm von internationaler Strahlkraft.

Stellenausschreibung

Sie ist das künstlerische Schaufenster des Bundes und zugleich Garant für einen hochprofessionellen Kulturbetrieb. Die KBB bildet das gemeinsame Fundament der Geschäftsbereiche, schafft Synergieeffekte, gibt Sicherheit, Stabilität und wirtschaftliche Kraft.

Die KBB sucht für die Abteilung Zentrales Vergabemanagement zum 18. August 2014 eine

studentische Aushilfe (m/w)

Die Stelle ist zunächst bis zum 28. Februar 2015 befristet. Eine an das Studium gebundene Verlängerung wird angestrebt.

Das Aufgabenspektrum umfasst die im Folgenden umrissenen Aufgaben zur Unterstützung des zentralen Einkaufs der KBB:

  • Betreuung und Pflege eines Dokumentations-, Akten- und Archivierungssystems
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Berichten, Protokollen und Zusammenfassungen zu einzelnen Verwaltungsvorgängen
  • Recherchen zu Stellungnahmen und Unterstützung bei der Erarbeitung von Stellungnahmen zu wirtschaftlichen und/ oder juristischen Fragestellungen im Zusammenhang mit dem Einkauf und der Beschaffung von Liefer- und Dienstleistungen

Wir erwarten folgende Qualifikationen:

  • ein laufendes Studium der Betriebswirtschaft oder Rechtswissenschaften
  • Interesse an der Arbeit einer Kulturinstitution
  • sorgfältige und systematische Arbeitsweise auch bei größerem Arbeitsanfall
  • Fähigkeit, sich rasch in neue Zusammenhänge einzuarbeiten, gute Selbstorganisation, gute kommunikative Fähigkeiten, selbständige Arbeitsweise, Flexibilität in Belastungssituationen und Teamfähigkeit
  • gute Kenntnisse in MS Office Standardanwendungen (insbesondere Word und Excel)

Es wird eine Vergütung auf Stundenbasis in Anlehnung an TVöD (Entgeltgruppe 2) in der Fassung des Bundes/ West geboten. Die wöchentliche Arbeitszeit ist auf 8 Stunden angelegt, kann jedoch bis zu 16 Stunden umfassen. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Für Fragen steht Ihnen Herr Daniel Wolff (030 / 263 97-565) zur Verfügung.

Sollten Sie die erwarteten Qualifikationen erfüllen, richten Sie bitte Ihre Bewerbung online bis zum 8. August 2014 an:

Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH

Stichwort: studentische Aushilfe (m/w) Zentrales Vergabemanagement

Ton-/ Medientechniker (m/w)

Bewerbungsfrist: 15. August 2014

Die Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH ist eine Plattform der internationalen Kulturarbeit, die in ihrer Bandbreite einzigartig ist. Mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin , dem Haus der Kulturen der Welt und den Berliner Festspielen mit dem Martin-Gropius-Bau garantiert sie ein Programm von internationaler Strahlkraft.

Stellenausschreibung

Sie ist das künstlerische Schaufenster des Bundes und zugleich Garant für einen hochprofessionellen Kulturbetrieb. Die KBB bildet das gemeinsame Fundament der Geschäftsbereiche, schafft Synergieeffekte, gibt Sicherheit, Stabilität und wirtschaftliche Kraft.

Die KBB sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Bereich Veranstaltungstechnik eine/n

Ton- / Medientechniker (m/w)

Die Tätigkeit umfasst folgende Aufgaben:

  • Umsetzung von tontechnischen Anforderungen (Konzertabmischungen und Konferenzen)
  • Umsetzung von videotechnischen Anforderungen (Projektionen und Installationen)
  • Realisierung von Video-Konferenzen
  • veranstaltungsrelevanter IT-Support (PC und Mac)
  • Studiobearbeitung von Audio-und Videoformaten
  • Auf- und Abbau, Inbetriebnahme und Bedienung von ton- und videotechnischen Anlagen unter Berücksichtigung der sicherheitstechnischen Vorschriften
  • Sicherstellen der Funktionsbereitschaft der Anlagen und Umsetzen der künstlerischen Vorgaben

Wir erwarten von Ihnen:

  • Abgeschlossene Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik mit Schwerpunkt Ton- / Videotechnik oder nachweisbar vergleichbare Kenntnisse
  • Gute Kenntnisse von Mac- und PC-Betriebssystemen sowie deren Einbindung in Netzwerke
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Veranstaltungsbranche, vorzugsweise im Festivalbetrieb
  • Umfassende Kenntnisse moderner Ton- und Videoanlagen sowie relevanter Software
  • Besondere Sensibilität im Umgang mit Künstlern, Kuratoren und Gästen
  • Teamfähigkeit und selbstständiges Arbeiten
  • Organisations- und Kommunikationstalent
  • Bereitschaft zu wechselnden Arbeitszeiten, auch an Sonn- und Feiertagen
  • Sichere Kenntnisse relevanter Gesetze und Vorschriften
  • Gute MS Office-Kenntnisse
  • Fremdsprachenkenntnisse, gutes Englisch in Wort und Schrift

Geboten wird eine Bezahlung nach TVöD (Entgeltgruppe 9a) in der Fassung des Bundes/West sowie die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge (VBL). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Für Fragen steht Ihnen Herr Helfer (Tel. 030 / 397 87 200) zur Verfügung.

Wenn Sie die gewünschten Qualifikationen erfüllen, richten Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 15. August 2014 an:

Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH

Zentrales Personalbüro

Stichwort: Ton- und Medientechniker (m/w)

Schöneberger Str. 15

10963 Berlin

oder per E-Mail als pdf an:

Bitte beachten Sie, dass wir aus Kostengründen Ihre postalisch eingesandten Unterlagen nur bei Beilegung eines entsprechend frankierten Rückumschlages zurücksenden können.

Praktikum bei den Berliner Festspielen - Theatertreffen

Bewerbungsfrist: 24. August 2014

Die Berliner Festspiele – ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH – realisieren ganzjährig eine Vielzahl hoch spezialisierter Festivals, Ausstellungsprojekte und Einzelveranstaltungen. Unsere Arbeit gilt der Präsentation bemerkenswerter Positionen zeitgenössischer Kunst im Bereich der Musik, der Performing Arts, bildenden Kunst und Literatur.

Stellenausschreibung

Das Team Theatertreffen sucht vom 15. September 2014 bis 31. Dezember 2014 eine/n

Praktikant/in

für die allgemeine Organisation und Festivaldramaturgie.

Das Theatertreffen zeigt im Mai in Berlin zehn der bemerkenswertesten Inszenierungen, die von einer Kritikerjury ausgewählt werden. Das Theatertreffen versteht sich als Publikumsfestival, Fachmesse und Campus. Jedes Jahr im Mai blickt die gesamte deutschsprachige und internationale Theaterwelt nach Berlin.

Das Praktikum bietet die Möglichkeit, vertiefte Einblicke in folgende Bereiche zu erhalten:

  • Organisation und Dramaturgie
  • Allgemeine Internet-, Bild- sowie Textrecherchen
  • Erstellung des Pressespiegels der Theaterkritiker sowie eines Premierenspiegels für die Jury des Theatertreffens
  • Öffentlichkeitsarbeit

Darüber hinaus bietet das Praktikum die Möglichkeit, in einem freundlichen und professionellen Team Einblicke in viele inhaltliche und organisatorische Bereiche des Theatertreffens zu bekommen.

Anforderungen:

  • Gute Kenntnisse der deutschsprachigen Theaterlandschaft
  • Interesse an Theater, Veranstaltungsorganisation und Kulturvermitlung
  • Erfahrungen als Regie- oder Dramaturgiehospitant/in sind wünschenswert
  • Organisationstalent und Kommunikationsfreude
  • Selbstständiges Arbeiten, sicheres Auftreten
  • Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit
  • Sicherer Umgang mit den gängigen EDV-Programmen
  • Exzellente Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • Englische Sprachkenntnisse

Bewerbungen von Studierenden der Theaterwissenschaft sind ausdrücklich willkommen.

Das Praktikum wird mit 400,00 Euro brutto monatlich vergütet. Die wöchentliche Praktikumszeit beträgt 39 Stunden. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Ihre vollständigen Bewerbungen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) senden Sie bitte bis zum 24. August 2014 per Email an:

http://www.berlinerfestspiele.de

Rechtsreferendare (m/w)

Rechtsreferendariat in der Abteilung Zentrales Personalbüro

Stellenausschreibung

Die Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH ist eine Plattform der internationalen Kulturarbeit, die in ihrer Bandbreite einzigartig ist. Mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin , dem Haus der Kulturen der Welt und den Berliner Festspielen mit dem Martin-Gropius-Bau garantiert sie ein Programm von internationaler Strahlkraft.

Sie ist das künstlerische Schaufenster des Bundes und zugleich Garant für einen hochprofessionellen Kulturbetrieb. Die KBB bildet das gemeinsame Fundament der Geschäftsbereiche, schafft Synergieeffekte, gibt Sicherheit, Stabilität und wirtschaftliche Kraft.

Die KBB sucht zum nächstmöglichen Termin

Rechtsreferendare/ Rechtsreferendarinnen

Das Personalbüro bietet Rechtsreferendar/innen die Möglichkeit, im Rahmen ihrer Referendarzeit eine drei- bis viermonatige Wahlstation in der KBB zu leisten.

Inhalt der Tätigkeit:

  • Unterstützung der Leitung Personal bei der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Fragestellungen (kollektives und individuelles Arbeitsrecht)
  • Unterstützung in der Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat
  • Erarbeitung von internen Vorlagen
  • Mitarbeit bei der Strukturierung interner Arbeitsabläufe

Wir erwarten von Ihnen:

  • Fundierte Kenntnisse im Bereich des Arbeitsrechts, ggf. im Bereich des Sozialrechts
  • wünschenswert sind ferner erste Kenntnisse des TVöD
  • Interesse an der Kulturförderung des Bundes
  • Kommunikationsfähigkeit, Selbständigkeit, Teamfähigkeit.

Die Betreuung erfolgt durch die Leiterin der Personalabteilung, Frau Lara Rossi, die Volljuristin ist.

Sollten Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen unter Tel +49 30 26 397-200 zur Verfügung. Sind Sie interessiert? Dann senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an:

Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH

Zentrales Personalbüro

Stichwort: Referendar/in

Schöneberger Str. 15

10963 Berlin

oder per E-Mail als PDF an

Bitte keine Originale und Klarsichthüllen einsenden. Bewerbungsunterlagen werden nur bei Beilage eines frankierten Rückumschlags zurückgesendet.

Rechtsreferendar/innen

Rechtsreferendariat bei der Kaufmännischen Geschäftsführung der KBB

Stellenausschreibung

Die Kaufmännische Geschäftsführung bietet Rechtsreferendar/innen regelmässig die Möglichkeit, im Rahmen ihrer Referendarzeit eine drei- bis sechsmonatige Wahl- oder Pflichtwahlstation in der KBB zu leisten.

Inhalt der Tätigkeit:

  • Unterstützung der Kaufmännischen Geschäftsführung bei der Bearbeitung rechtlicher Fragestellungen
  • Erstellung und Überprüfung von Verträgen mit Künstlern und einzelnen Projektträgern
  • Mitarbeit bei der Strukturierung interner Arbeitsabläufe.

Wir erwarten von Ihnen:

  • Kenntnisse im Bereich des allgemeinen Vertragsrechts, Urheberrechts und des Arbeits- und Dienstrechts bezogen auf den kulturellen Bereich
  • wünschenswert sind ferner erste Kenntnisse des Steuer- und Zuwendungsrechts
  • Interesse an der Kulturförderung des Bundes
  • Kommunikationsfähigkeit, Selbständigkeit, Teamfähigkeit.

Die Betreuung erfolgt durch die Rechtsreferentin der Kaufmännischen Geschäftsführung, Frau Ellen Wierer, die Volljuristin und Rechtsanwältin ist.

Haben Sie noch Fragen? Wir stehen Ihnen unter Tel +49 30 26 397-500 zur Verfügung.

Sind Sie interessiert? Dann senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an:

Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin KBB GmbH
Kaufmännische Geschäftsführung
Schöneberger Str. 15
10963 Berlin

Zusendungen per E-Mail in PDF-Form bitte an Frau Wierer:

Bitte keine Originale und Klarsichthüllen einsenden. Bewerbungsunterlagen werden nur bei Beilage eines frankierten Rückumschlags zurückgesendet.