Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH (KBB)


Jobs & Ausbildung

Stellenangebote

Hier finden Sie die aktuellen Vakanzen der KBB. Passen Sie zu uns? Dann freuen wir uns, wenn Sie sich unter Angabe des entsprechenden Stichwortes direkt auf die entsprechende Anzeige bewerben – vorzugsweise per Email und mit den üblichen Unterlagen im PDF-Format.
Haben Sie noch Fragen, senden Sie bitte einfach eine E-Mail an .

Mitarbeiter/in Kommunikation und IT - Berlinale

Bewerbungsfrist: 26. Mai 2015

Die Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH sind eine Plattform der internationalen Kulturarbeit, die in ihrer Bandbreite einzigartig ist. Mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin , dem Haus der Kulturen der Welt und den Berliner Festspielen mit dem Martin-Gropius-Bau garantiert sie ein Programm von internationaler Strahlkraft.

Stellenausschreibung

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin – ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH – sind das wichtigste Kulturereignis der Stadt, eines der angesehensten Events der internationalen Filmindustrie und zugleich das größte Publikumsfestival der Welt. Jedes Jahr im Februar verwandelt das Festival die Metropole Berlin zwei Wochen lang in das zentrale Schaufenster des internationalen Filmschaffens, versteht sich dabei aber auch als Akteur und Multiplikator im globalen Filmgeschehen.

Ab 1. August 2015 sucht die Berlinale eine/n

Mitarbeiter/in Kommunikation und IT

Das Arbeitsverhältnis ist befristet bis zum 28. Februar 2016.

Ihre Aufgaben:

  • Steuerung des Berlinale-Redaktionssystems für Texte und Bilder für Print- und Onlinepublikationen
  • Abstimmung und Sicherstellung der Einhaltung inhaltlicher und zeitlicher Vorgaben in enger Zusammenarbeit mit internen und externen Projektbeteiligten
  • Koordination von Anforderungen und Erstellen von Lösungskonzepten in Zusammenarbeit mit der IT-Abteilung
  • Qualitätsprüfung von Softwarelieferungen und Qualitätssicherung
  • Steuern der Datenübergabe an die Druckvorstufe und Bildbearbeitung sowie weitere externe Partner
  • Definieren und Umsetzen von Workflows für die Bildbearbeitung und –zuordnung
  • Betreuung der Mitarbeiter bei Fragen bezüglich des Redaktionssystems

Wir erwarten von Ihnen:

  • Ausbildung Fachinformatiker Systemintegration bzw. IT Systemkauffrau/mann oder vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Technische Grundkenntnisse im Bereich Redaktion, solide MS Office-Kenntnisse, sehr gute MS-Access-Kenntnisse
  • Sichere Deutsch- und Englischkenntnisse (mündlich/schriftlich)
  • Serviceorientierung, Kundenfreundlichkeit, Belastbarkeit
  • Hohe Motivation und Spaß an der Teamarbeit

Geboten werden eine Bezahlung nach TVöD (Entgeltgruppe 9a) in der Fassung des Bundes/ West sowie die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge (VBL).

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Für Fragen steht Ihnen Klaus Glahn (unter 030 – 25920-336) zur Verfügung.

Wenn Sie die gewünschten Qualifikationen erfüllen, richten Sie bitte Ihre schriftliche und aussagekräftige Bewerbung - ausschließlich per E Mail - bis zum 26. Mai 2015 an:

Praktikum Foreign Affairs - Berliner Festspiele

Bewerbungsfrist: 29. Juni 2015

Die Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH sind eine Plattform der internationalen Kulturarbeit, die in ihrer Bandbreite einzigartig ist. Mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin , dem Haus der Kulturen der Welt und den Berliner Festspielen mit dem Martin-Gropius-Bau garantiert sie ein Programm von internationaler Strahlkraft.

Die Berliner Festspiele – ein Geschäftsbereich der KBB – betreiben zwei Häuser in Berlin: den Martin-Gropius-Bau als Ausstellungshaus und das Haus der Berliner Festspiele als Festivalhaus. In beiden Häusern werden ganzjährig eine Vielzahl hoch spezialisierter Festivals, Ausstellungsprojekte und Einzelveranstaltungen veranstaltet. Unsere Arbeit gilt der Präsentation bemerkenswerter Positionen zeitgenössischer Kunst im Bereich der Musik, der Performing Arts, Bildenden Kunst und Literatur.

Stellenausschreibung

Das Team Foreign Affairs der Berliner Festspiele bietet zum nächstmöglichen Zeitpunkt bis zum 17. Juli 2015 ein

Praktikum

für den Bereich Festivaldramaturgie und Social Media an.

Foreign Affairs ist das neue internationale Festival für Theater und performative Künste in Berlin und findet in der Zeit vom 25. Juni bis 5. Juli 2015 statt. Gesucht wird also jemand, der das Festival und alle Festivalprojekte in Abstimmung mit dem Programm-Team auf Facebook und Twitter (vielleicht auch Instagram) kommuniziert und begleitet.

Das Praktikum bietet die Möglichkeit, umfassende Einblicke in die inhaltliche und organisatorische Gestaltung eines internationalen Festivals sowie die bereichsübergreifende Arbeit in einer renommierten Kulturinstitution zu bekommen.

Die/der Bewerber/in wird das Praktikum in einem freundlichen und professionellen Team absolvieren. Sie/er erhält eine Einführung in die Dramaturgien und die Präsentationsformen der ein-zelnen Festivalproduktionen sowie in die Planung und Organisation der öffentlichen Präsentati-on und Kommunikation des Foreign Affairs Festivals.

Anforderungen:

  • Erfahrungen mit den relevanten sozialen Netzwerken
  • Erste Kenntnisse der internationalen sowie der Berliner Theaterszene
  • Begeisterung für neue, experimentelle Formen von Theater, Tanz und bildender Kunst
  • Freude am Fotografieren und an der Auswahl und Bearbeitung von Bildmaterial
  • Interesse an der Festivalorganisation und Kulturvermittlung
  • Sicherer Umgang mit den MS-Office-Programmen (Word, Excel, Outlook)
  • Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse, weitere Sprachkenntnisse (z.B. Spanisch, Niederländisch, Französisch) wünschenswert
  • Organisationstalent und Kommunikationsfreude
  • Selbständige Arbeitsweise
  • Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit, Umsichtigkeit

Das Praktikum richtet sich an Studierende vor oder im Studium, die ein Pflichtpraktikum, ein Orientierungs- oder ein studienbegleitendes Praktikum absolvieren möchten.

Das Praktikum wird mit 450,00 Euro brutto monatlich vergütet. Die wöchentliche Praktikumszeit beträgt 39 Stunden. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre schriftlichen Bewerbungen inkl. Lebenslauf und ggf. Zeugnisse aus-schließlich per E-Mail bis zum 29. Mai 2015 an Frau Maria Rößler:

IT Service Manager Web (m/w)

Bewerbungsfrist: 29. Mai 2015

Die Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH ist eine Plattform der internationalen Kulturarbeit, die in ihrer Bandbreite einzigartig ist. Mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin , dem Haus der Kulturen der Welt und den Berliner Festspielen mit dem Martin-Gropius-Bau garantiert sie ein Programm von internationaler Strahlkraft.

Stellenausschreibung

Sie ist das künstlerische Schaufenster des Bundes und zugleich Garant für einen hochprofessionellen Kulturbetrieb. Die KBB bildet das gemeinsame Fundament der Geschäftsbereiche, schafft Synergieeffekte, gibt Sicherheit, Stabilität und wirtschaftliche Kraft.

Die KBB GmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Bereich Zentrale Informationstechnik eine/n

IT Service Manager Web (m/w)

Die Stelle ist für die Dauer von 2 Jahren befristet.

Ihre Aufgabengebiete bei uns:

  • Strategieentwicklung und Konzeption für Web-Plattformen und -entwicklung
  • Bedarfsfeststellung und Deckungsanalyse mit den Kommunikationsabteilungen und IT-Bereichen der KBB GmbH
  • Aufstellung, Abstimmung und Controlling von Budgets für Web-Systemarchitekturen
  • Unterstützung bei IT-Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen
  • Erstellung von Leistungsverzeichnissen für die VOL-konformen Vergaben
  • Technische Steuerung und Prüfung von Internetprojekten

Wir erwarten von Ihnen:

  • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium der Informatik, Teilbereich Medieninformatik oder vergleichbare, durch praktische Erfahrung gewonnene Kenntnisse
  • Ausgezeichnete Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Organisatorische Fertigkeiten, ausgeprägte Fähigkeit zur Definition übergeordneter Organisationsstrukturen, Prozesse und Systemarchitekturen
  • Sehr gute Kenntnisse in Web-Systemarchitekturen (Apache, Tomcat, SOLR, Caching (Varnish), CMS, Clustering und Failover-Szenarien, Firewalls und Security)
  • Sehr gute Kenntnisse in der Konzeption und Entwicklung von Web-Anwendungen (HTML, XML, CSS, ECMS (insbes. FirstSpirit), Java, PHP, Perl, Symfony)
  • Sehr gute Kenntnisse in Datenbanktechnologien, vor allem PostgreSQL, MySQL
  • Sehr gute Kenntnisse in Cloud Technologien, P-, S- und IaaS, CDN
  • Gute Kenntnisse von Opensource-Betriebssystemen, vor allem Debian Linux und CentOS
  • Verhandlungssichere Englischkenntnisse

Geboten werden eine leistungsgerechte Bezahlung nach TVöD in der Fassung des Bundes/ West sowie die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge (VBL). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Für Fragen steht Ihnen Herr Matin Schiemann unter der Tel. 030 / 263 97 - 410 zur Verfügung.

Sollten Sie die erwarteten Qualifikationen erfüllen, richten Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen schriftlich bis zum 29. Mai 2015 an:

Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH

Zentrales Personalbüro

Stichwort: IT Service Manager Web (m/w)

Schöneberger Str. 15

10963 Berlin

oder per E-Mail als PDF an:

Bitte beachten Sie, dass wir aus Kostengründen Ihre postalisch eingesandten Unterlagen nur bei Beilegung eines entsprechend frankierten Rückumschlages zurücksenden können.

studentische/r Mitarbeiter/in - Berlinale

Bewerbungsfrist: 31.05.2015

Die Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH ist eine Plattform der internationalen Kulturarbeit, die in ihrer Bandbreite einzigartig ist. Mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin , dem Haus der Kulturen der Welt und den Berliner Festspielen mit dem Martin-Gropius-Bau garantiert sie ein Programm von internationaler Strahlkraft.

Stellenausschreibung

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin – ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH – sind das wichtigste Kulturereignis der Stadt, eines der angesehensten Events der internationalen Filmindustrie und zugleich das größte Publikumsfestival der Welt. Jedes Jahr im Februar verwandelt das Festival die Metropole Berlin zwei Wochen lang in das zentrale Schaufenster des internationalen Filmschaffens, versteht sich dabei aber auch als Akteur und Multiplikator im globalen Filmgeschehen

Der Bereich IT-Fachanwendungen sucht ab 1. August 2015 ein/e

studentische/n Mitarbeiter/in

für 20 Stunden/Woche.

Aufgabenbeschreibung:

  • Betreuung des Festival-Verwaltungssystems und damit verbundener Anwendungen u.a. Programmieren von Modulen und Mitarbeitersupport

  • Programmierung von Modulen für das Festival-Verwaltungssystem

  • Unterstützung der IT-Koordinaten in den Bereichen Anforderungsanalyse, Dokumentation und Qualitätssicherung

Anforderungen:

  • Fortgeschrittenes Studium der Informatik oder Wirtschaftsinformatik
  • Erste Berufserfahrung im Bereich DV-Organisation und Anwendungsprogrammierung ist wünschenswert
  • Gute Kenntnisse von HTML, CSS, JavaScript, jQuery
  • Gute Kenntnisse von mindestens einer Skriptsprache (PHP, Groovy, Ruby, Python)
  • Grundkenntnisse von Datenbanken und SQL
  • Gute MS-Office Kenntnisse
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Eigenverantwortliches und strukturiertes Arbeiten und Teamfähigkeit

Wir bieten:

Die Vergütung beträgt brutto 14,31 EUR/ Stunde. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Foto, aktuelle Immatrikulationsbescheinigung) senden Sie bitte bis zum 31. Mai 2015 per E-Mail an Klaus Glahn,

Praktikum im Bereich Gesellschaft, Literatur, Wissenschaft - Haus der Kulturen der Welt

Bewerbungsfrist: 1. Juni 2015

Die Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH ist eine Plattform der internationalen Kulturarbeit, die in ihrer Bandbreite einzigartig ist. Mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin , dem Haus der Kulturen der Welt und den Berliner Festspielen mit dem Martin-Gropius-Bau garantiert sie ein Programm von internationaler Strahlkraft.

Stellenausschreibung

Das Haus der Kulturen der Welt – ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH - ist ein kosmopolitischer Ort für zeitgenössische Künste und zugleich ein Forum für aktuelle Entwicklungen und Diskussionen. In der ehemaligen Kongresshalle am Kanzleramt präsentiert es künstlerische Produktionen aus aller Welt. Bildende und darstellende Künste, Musik, Literatur, Film, wissenschaftliche Diskurse und digitale Medien werden hier zu einem einzigartigen interdisziplinären Programm verknüpft.

Das Haus der Kulturen der Welt bietet vom 15. Juli 2015 bis 14. Oktober 2015 ein

Praktikum

im Rahmen des Projektes „Technosphere: Ein Störabstand“ im Bereich Gesellschaft, Literatur und Wissenschaft an.

Das 4-jährige Forschungsprojekt „Technosphere: Ein Störabstand“ (2015-2018) untersucht im Rahmen des HKW-Langzeitprojekts „100 Jahre Gegenwart“ die Verflechtung menschlicher, technologischer und planetarischer Kräfte, die unsere aktuelle Gegenwart prägt. Ausgehend von dem Konzept der „Technosphäre“, mit dem Wissenschaftler die sozio-technische Mobilisierung von Energie-, Material- und Informationsströmen bezeichnen, widmet sich das Projekt den gesellschaftlichen wie kulturellen Fragen, den lokalen und globalen Anforderungen und Problematiken, die sich aus diesem Relationsgefüge technologischer, geologischer und biologischer Faktoren ergeben. Das Projekt wird im Oktober 2015 mit der Veranstaltung The Technosphere, Now unter Mitwirkung internationaler Wissenschaftler und Künstler eröffnet.

Das Praktikum bietet die Möglichkeit, vertiefte Einblicke in folgende Bereiche zu erhalten:

  • die Abläufe einer Projektorganisation und –produktion in einer Kulturorganisation
  • die Programmfinalisierung der Eröffnungsveranstaltung The Technosphere, Now
  • die Redaktion von Online- und Printdarstellungen
  • die Vorbereitung und Durchführung der Eröffnungsveranstaltung des Projekts im Oktober 2015
  • die Betreuung der Veranstaltungsredner und Gästen im Rahmen der Veranstaltung
  • die allgemeinen administrativen Abläufe

Das Praktikum richtet sich an Auszubildende und Studierende, die ein Pflichtpraktikum oder ein ausbildungs-/ studienbegleitendes Praktikum absolvieren möchten sowie an Bewerber, die ein Praktikum zur Orientierung für eine Berufsausbildung oder für die Aufnahme eines Studiums absolvieren möchten.

Erforderliche Qualifikationen:

  • Interesse an der Fragestellung des Projekts, inter- und transdisziplinärer sowie künstlerischer Forschungspraxis sowie an den Abläufen eines Kulturinstituts
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse (fließend), weitere Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil
  • Kommunikationsfreude und Organisationstalent
  • Teamfähigkeit, persönliche Einsatzbereitschaft und selbständige Arbeitsweise
  • Erfahrener Umgang mit MS-Office und der Internetrecherche
  • Wünschenswert sind erste Erfahrungen im Redaktionsbereich und/oder Kulturmanagement

Das Praktikum wird mit EUR 450,00 brutto pro Monat vergütet. Die wöchentliche Praktikumszeit beträgt 39 Stunden. Bewerber/-innen mit migrantischem Hintergrund sind sehr willkommen. Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) bis zum 1. Juni 2015 per Email an:

Frau Anna Sophie Luhn:

www.hkw.de

Leiter/in Kommunikation und Presse Berlinale Talents

Bewerbungsfrist: 3. Juni 2015

Die Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH ist eine Plattform der internationalen Kulturarbeit, die in ihrer Bandbreite einzigartig ist. Mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin , dem Haus der Kulturen der Welt und den Berliner Festspielen mit dem Martin-Gropius-Bau garantiert sie ein Programm von internationaler Strahlkraft.

Stellenausschreibung

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin – ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH – sind das wichtigste Kulturereignis der Stadt, eines der angesehensten Events der internationalen Filmindustrie und zugleich das größte Publikumsfestival der Welt. Jedes Jahr im Februar verwandelt das Festival die Metropole Berlin zwei Wochen lang in das zentrale Schaufenster des internationalen Filmschaffens, versteht sich dabei aber auch als Akteur und Multiplikator im globalen Filmgeschehen.

Berlinale Talents ist eine Initiative der Berlinale und lädt jährlich 300 ausgewählte Filmemacher nach Berlin ein. Seit 2003 haben rund 6.000 Filmschaffende an regelmäßigen Talents-Veranstaltungen in Berlin sowie in Guadalajara (Mexiko), Buenos Aires (Argentinien), Durban (Südafrika), Sarajevo (Bosnien und Herzegowina), Beirut (Libanon) und Tokio (Japan) teilgenommen. Die Talents Initiativen im Ausland werden von Partnerfestivals in enger Kooperation mit Berlinale Talents veranstaltet.

Ab 1. September 2015 sucht die Berlinale eine/n

Leiter/in Kommunikation und Presse Berlinale Talents

Die Stelle ist befristet bis zum 31. März 2016.

Die Tätigkeit umfasst folgende Aufgaben:

  • Leitung der Kommunikations- und Presseabteilung von Berlinale Talents
  • Beobachtung national und international relevanter Trends, Institutionen und Märkte besonders unter Berücksichtigung der Partner- und Sponsorenaktivitäten von Berlinale Talents
  • Recherche nach aktuellen, individuellen Themenvorschlägen und Gesprächspartnern für die Presse sowie relevante Blogs und Netzwerke
  • Kommunikation und Netzwerkpflege mit Partnern und Sponsoren
  • Konzeption, Planung, Anpassung und Überwachung aller Kommunikationsmittel für Berlinale Talents inkl. der Website berlinale-talents.de
  • Verfassen und Redigieren von Pressemitteilungen und Texten in Deutsch und Englisch
  • Zuarbeit für Vorbereitung der Pressekonferenz der Internationalen Filmfestspiele Berlin und Erstellung des eigenen Pressedossiers für Berlinale Talents
  • Umfassende Betreuung der Kommunikations- und Presseaktivitäten während der Veranstaltung inkl. der Presse-Desks, Kamerateams und Journalisten vor Ort (in Zusammenarbeit mit einer Presse-Agentur oder Presseagenten)

Wir erwarten von Ihnen:

  • FH-Abschluss oder Bachelor- z.B. mit Schwerpunkt Public Relations, Public Affairs, Kommunikation/Medien oder Journalistik
  • Mehrjährige Berufserfahrung in leitender Tätigkeit im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kulturmanagement, neue Medien inkl. Social Media
  • Professioneller und verständlicher Schreibstil
  • Kreativität, ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Ausgeprägtes Organisationstalent, Belastbarkeit und Überzeugungsfähigkeit im Umgang mit internen und externen Anforderungen und Personen
  • Selbständige, engagierte und gewissenhafte Arbeitsweise
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Fundierte Kenntnisse der Filmproduktion und Filmförderung
  • sehr gute IT Kenntnisse (MS Office und MAC, Social Media Anwendungen)

Geboten werden eine Bezahlung nach TVöD (Entgeltgruppe E10) in der Fassung des Bundes/West sowie die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge (VBL). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Für Fragen steht Ihnen Christine Tröstrum zur Verfügung.

Wenn Sie diese Herausforderungen ansprechen und Sie in einem spannenden und abwechslungsreichen Umfeld arbeiten möchten, erwarten wir Ihre aussagkräftige Bewerbung - ausschließlich per E Mail - bis zum 3. Juni 2015 an:

Stichwort: Leitung Kommunikation BT

Leiter/in Personal - KBB GmbH

Bewerbungsfrist: 19. Juni 2015

Die Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH ist eine Plattform der internationalen Kulturarbeit, die in ihrer Bandbreite einzigartig ist. Mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin , dem Haus der Kulturen der Welt und den Berliner Festspielen mit dem Martin-Gropius-Bau garantiert sie ein Programm von internationaler Strahlkraft.

Sie ist das künstlerische Schaufenster des Bundes und zugleich Garant für einen hochprofessionellen Kulturbetrieb. Die KBB bildet das gemeinsame Fundament der Geschäftsbereiche, schafft Synergieeffekte, gibt Sicherheit, Stabilität und wirtschaftliche Kraft. Weitere Informationen unter www.kbb.eu

Stellenausschreibung

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist die Stelle

Leiter/in Personal

neu zu besetzen.

Das Aufgabenspektrum umfasst:

  • Verantwortung für die personalpolitische Entwicklung der Gesellschaft auf Grundlage des TVöD und angrenzender Tarifverträge
  • Beratung der Geschäftsführung und der Abteilungsleiter in allen personalrechtlichen Themen
  • Bearbeitung von grundsätzlichen personalrechtlichen Fragestellungen
  • Optimierung des Bewerbermanagements
  • Führung eines Personalteams von acht Mitarbeitern
  • Sicherstellung der Abwicklung einer sachgerechten und effizienten Personaladministration und -abrechnung
  • Rechtliche Absicherung der Personalpolitik bei einer festivalbedingt stark schwankenden Anzahl von bis zu 1.000 Mitarbeitern
  • Enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat und den Geschäftsbereichen.

Wir erwarten folgende Qualifikationen:

  • Abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften
  • Mehrjährige Berufserfahrung in vergleichbarer Position
  • Erfahrung in der Mitarbeiterführung
  • Vertiefte Kenntnisse des TVöD, insbesondere des Eingruppierungsrechts
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Beratungskompetenz
  • Planungs- und Organisationsgeschick, sehr gute EDV Kenntnisse
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sensibilität für die besonderen Belange einer Kultureinrichtung

Geboten werden eine leistungsgerechte Bezahlung nach TVöD (Entgeltgruppe 15) sowie die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge (VBL).

Eine Besetzung der Position bei reduzierter Arbeitszeit ist denkbar. Die Arbeitszeit kann flexibel gestaltet werden.

Für Fragen steht Ihnen die Geschäftsführerin Frau Charlotte Sieben (unter 030 – 26397 – 500) zur Verfügung. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Sollten Sie die erwarteten Qualifikationen erfüllen und an einer Mitarbeit bei der KBB interessiert sein, richten Sie bitte Ihre schriftliche Bewerbung bis zum 19. Juni 2015 an:

Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH

Zentrales Personalbüro

Stichwort: Personalleitung

Schöneberger Straße 15

10963 Berlin

oder per E-Mail als PDF an:

Bitte beachten Sie, dass wir aus Kostengründen Ihre postalisch eingesandten Unterlagen nur bei Beilegung eines entsprechend frankierten Rückumschlages zurücksenden können.

Praktikum im Bereich MaerzMusik - Berliner Festspiele

Bewerbungsfrist: 1. Oktober 2015

Die Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH sind eine Plattform der inter-nationalen Kulturarbeit, die in ihrer Bandbreite einzigartig ist. Mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin , dem Haus der Kulturen der Welt und den Berliner Festspielen mit dem Martin-Gropius-Bau garantiert sie ein Programm von internationaler Strahlkraft.

Stellenausschreibung

Die Berliner Festspiele – ein Geschäftsbereich der KBB – betreiben zwei Häuser in Berlin: den Martin-Gropius-Bau als Ausstellungshaus und das Haus der Berliner Festspiele als Festivalhaus. In beiden Häusern werden ganzjährig eine Vielzahl hoch spezialisierter Festivals, Ausstellungsprojekte und Einzelveranstaltungen veranstaltet. Unsere Arbeit gilt der Präsentation bemerkenswerter Positionen zeitgenössischer Kunst im Bereich der Musik, der Performing Arts, Bildenden Kunst und Literatur.

MaerzMusik ist das internationale Festival für zeitgenössische Musik, Zeitfragen und klangbezogene Kunstformen der Berliner Festspiele . Es umfasst ein weites Spektrum an aktuellen musikalischen, performativen, filmischen und diskursiven Formaten an unterschiedlichen Spielorten in Berlin. 2016 findet das Festival vom 11. und 20. März statt.

In der Zeit vom 15. November 2015 bis 15. Januar 2016 bietet MaerzMusik ein

Praktikum

im Bereich Festivalmanagement an.

Das Praktikum bietet die Möglichkeit, vertiefte Einblicke in folgende Bereiche zu erhalten:

  • die inhaltliche und organisatorische Vorbereitung sowie unmittelbare Durchführung des Festivals
  • die administrativen und koordinativen Vorgänge bei der Projektgestaltung im Festivalbüro sowie im Kontext der Berliner Festspiele allgemein
  • die inhaltliche Recherchetätigkeit und Dokumentation von künstlerischen Projekten im Rahmen eines digitalen Festival-Archivs sowie im Umgang mit Datenbanken und Kontaktverteilern
  • die Gestaltung von projektbezogenen Texten für Presse- und Programmpublikationen
  • Integration in das organisatorische Team und in einzelne Projekte des laufenden Festivals

Darüber hinaus bietet das Praktikum die Möglichkeit, die Abläufe innerhalb eines international renommierten Festivals bei den Berliner Festspielen kennen zulernen.

Sie integrieren sich in ein kleines Team und kommen mit allen Aspekten einer innovativen und in seinen unterschiedlichsten Vorgängen präzise miterlebbaren Festivalgestaltung in Berührung.

Anforderungen:

  • Affinität und Begeisterungsfähigkeit im Bereich der zeitgenössischen Musik, solide Grundkenntnisse der internationalen, nationalen und Berliner Musik- und Kultur-Szene
  • Interesse an Kulturvermittlung sowie Organisationstalent und Sensibilität im Umgang mit Künstler/innen und Publikum
  • Betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse und einen sicherer Umgang mit den gängigen Office-Programmen (Word, Excel, Access)
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit und Kommunikationsfreude

Das Praktikum richtet sich an Auszubildende und Studierende, die ein Pflichtpraktikum oder ein ausbildungs-/ studienbegleitendes Praktikum absolvieren möchten sowie an Bewerber, die ein Praktikum zur Orientierung für eine Berufsausbildung oder für die Aufnahme eines Studiums absolvieren möchten.

Das Praktikum wird mit 450,00 Euro brutto monatlich vergütet. Die wöchentliche Praktikumszeit beträgt 39 Stunden. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) bis zum 1. Oktober 2015 an:

Berliner Festspiele | MaerzMusik – Festival für aktuelle Musik

z.H. Ilse Müller

Schaperstraße 24 | 10719 Berlin

Tel: 030/254 89 – 0 | www.maerzmusik.de

Bitte beachten Sie, dass wir aus Kostengründen Ihre postalisch eingesandten Unterlagen nur bei Beilegung eines entsprechend frankierten Rückumschlages zurücksenden können.

Rechtsreferendar/innen

Rechtsreferendariat bei der Kaufmännischen Geschäftsführung der KBB

Stellenausschreibung

Die Kaufmännische Geschäftsführung bietet Rechtsreferendar/innen regelmässig die Möglichkeit, im Rahmen ihrer Referendarzeit eine drei- bis sechsmonatige Wahl- oder Pflichtwahlstation in der KBB zu leisten.

Inhalt der Tätigkeit:

  • Unterstützung der Kaufmännischen Geschäftsführung bei der Bearbeitung rechtlicher Fragestellungen
  • Erstellung und Überprüfung von Verträgen mit Künstlern und einzelnen Projektträgern
  • Mitarbeit bei der Strukturierung interner Arbeitsabläufe.

Wir erwarten von Ihnen:

  • Kenntnisse im Bereich des allgemeinen Vertragsrechts, Urheberrechts und des Arbeits- und Dienstrechts bezogen auf den kulturellen Bereich
  • wünschenswert sind ferner erste Kenntnisse des Steuer- und Zuwendungsrechts
  • Interesse an der Kulturförderung des Bundes
  • Kommunikationsfähigkeit, Selbständigkeit, Teamfähigkeit.

Die Betreuung erfolgt durch die Rechtsreferentin der Kaufmännischen Geschäftsführung, Frau Ellen Wierer, die Volljuristin und Rechtsanwältin ist.

Haben Sie noch Fragen? Wir stehen Ihnen unter Tel +49 30 26 397-500 zur Verfügung.

Sind Sie interessiert? Dann senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an:

Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin KBB GmbH
Kaufmännische Geschäftsführung
Schöneberger Str. 15
10963 Berlin

Zusendungen per E-Mail in PDF-Form bitte an Frau Wierer:

Bitte keine Originale und Klarsichthüllen einsenden. Bewerbungsunterlagen werden nur bei Beilage eines frankierten Rückumschlags zurückgesendet.